nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.05.2013

›Balinit‹ beschichtet Stanzstempel bei Phoenix

Sechsmal mehr Standzeit

Der Stanz- und Biegespezialist Phoenix Feinbau hat die Allround-Schicht ›Balinit Alcrona Pro‹ von Oerlikon Balzers eingeführt und ersetzt damit die vielfältigen, bisher verwendeten Beschichtungen der Stanzstempel. Gefertigt wird jetzt mit rund 6-mal höheren Standzeiten sowie deutlich weniger Umrüst- und Logistikaufwand.

Sascha Plate (links, Phoenix Feinbau) und Klaus Springer (Oerlikon Balzers)

Sascha Plate (links, Phoenix Feinbau), und Klaus Springer von Oerlikon Balzers begutachten komplexe Stanzstücke. Deren Fertigung vollzieht sich vollautomatisch beim Stanz- und Biegespezialisten Phoenix Feinbau.

Phoenix Feinbau, ein Unternehmen der Phoenix-Contact-Gruppe, ist spezialisiert auf die Herstellung metallischer Stanz- und Stanzbiegeteile für die Elektroindustrie. Mehrere Milliarden gefertigte Artikel pro Jahr liefert das Werk in Lüdenscheid in die Phoenix Contact-Gruppe. Die Fertigung läuft voll automatisiert. Bearbeitet werden unterschiedlichste Metallwerkstoffe, von Stahl und Nirosta-Material bis zu Messing oder Kupfer. Für verschiedenste Werkstoffe und Anwendungen hat der Spezialist auch seine Werkzeugbeschichtungen ausgewählt. Im Laufe der Zeit entstand so eine große Vielfalt an Schichtvarianten. »Wir mussten uns immer wieder auf neue Schichtprodukte einstellen und das zugehörige Know-how in einer Datenbank kontinuierlich aktualisieren«, sagt Sascha Plate von Phoenix Feinbau.

Die Einführung der Allround-Schicht Balinit Alcrona Pro hat diesen Aufwand deutlich reduziert. Bei eingehenden Tests zeigte sich die AlCrN-basierte Schicht nicht nur allen Anforderungen bei Phoenix gewachsen – sie überzeugte laut Firmenangaben auch mit bisher unerreichten Standzeiten: »Wir erzielen nun Leistungssteigerungen um 500 bis 700 Prozent. Diese Verbesserungen bedeuten auch einen hohen finanziellen Nutzen aufgrund großer Einsparungen an Produktionszeit«, erklärt Ralf Schlipköther, Leiter der Stanzteilfertigung.

Unternehmensinformation

Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

Am Ockenheimer Graben 41
DE 55411 Bingen
Tel.: 06721 7930
Fax: 06721 2374

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
FORM+Werkzeug Wiki Zu allen Wiki-Beiträgen
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen