nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.04.2011

Balinit Alnova Pro AlCrN-Beschichtung

Mit AlCrN-Beschichtung die Leistung steigern

Balinit Alnova Pro AlCrN-Beschichtung

Balinit Alnova Pro AlCrN-Beschichtung

Zwei neue Oberflächenbeschichtungen für Schaftfräser hat Oerlikon Balzers vorgestellt. Balinit Alcrona Pro gilt als weiterentwickelte Allroundschicht, Balinit Alnova ist eine Neuentwicklung für High-End-Schaftfräser. Die beiden AlCrN-Schichten sollen herausragende Standzeiten bei höheren Schnittgeschwindigkeiten bieten, hohe Prozesssicherheit sowie ein Wiederbeschichten ohne Leistungsverlust. Merkmale wie Warmhärte, Thermoschockstabilität und Beständigkeit gegen Abrasivverschleiß wurden optimiert.

Mit Balinit Alcrona Pro beschichtete Werkzeuge überzeugen besonders bei der Nassbearbeitung von unlegierten Stählen sowie Stählen mit hoher Festigkeit und einer Härte von bis zu 55 HRC. Balinit Alnova zeichnet sich durch höhere Warmhärte und besondere Oxidationsbeständigkeit aus. Derart beschichtete Schaftfräser erreichten im Test um bis zu 30 Prozent längere Standzeiten als Werkzeuge mit anderen Hochleistungsschichten. Das Zeitspanvolumen beim Schruppen hat sich um den Faktor 15 erhöht. Die AICrN-beschichteten Hartmetallfräser sollen 120 cm3 /min abtragen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen