nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.09.2014

5-Achs-Bearbeitungszentrum G550 New

Baukasten erweitert

G550 New: technisch weiterentwickelt und bedienerfreundlich. Bild: Grob

Die Firma Grob ist mit einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum mit horizontaler Spindel für alle Anwendungen in der Zerspanung auf dem Markt. Darüber hinaus ergänzen die Grob-Universalmaschinen mit den Baugrößen G350, G550 und G750 immer weiter den Baukasten der G-Baureihe und eröffnen ein größeres Anwendungsspektrum. Mittlerweile können die Anwender mit einer T-Option in allen Maschinengrößen neben der 5-Achs-Fräsbearbeitung auch die Drehbearbeitung in den Prozess integrieren.

Auf der AMB demonstriert Grob das Konturdrehen an einer G550 New mit Siemens-Steuerung. Die Maschine ist mit einer Aussteuerspindel ausgestattet und bearbeitet einen Turbolader unter Span. Des Weiteren führt ein 5-Achs-Universal-Bearbeitungszentrum G350 New mit 28 000-Spindel und Heidenhain-Steuerung seine technischen Highlights an einer Aluminiumbearbeitung vor.

Mit der Einbindung der Maschine in den gesamten Produktionsprozess trägt das Unternehmen den Anforderungen von Industrie 4.0 Rechnung. Dies sind unter anderem Entwicklungen im Bereich der Optimierung der Bedienerfreundlichkeit und der Diagnose von Instandhaltungsmaßnahmen. Ferner werden neue Methoden vorgestellt, um die Genauigkeit an Werkzeugmaschinen zu verbessern.

AMB: Halle 5, Stand C 38

Unternehmensinformation

GROB-WERKE GmbH & Co. KG Werkzeugmaschinen

Industriestr. 4
DE 87719 Mindelheim
Tel.: 08261 996-0
Fax: 08261 996-268

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen