nach oben
02.09.2019

3D-Druck in der industriellen Fertigung

Additive Fertigung

Komplexe Formen: sind nicht nur im Werkzeugbau verlangt. Hier ein Anwendungsbeispiel aus der Medizintechnik. (© Trumpf)

Trumpf präsentiert auf der EMO, wie der 3D-Druck verschiedene Industriebranchen voranbringt. Additive Verfahren ermöglichen komplexe Formen, die es bislang nicht gab. Sie sind leicht und gleichzeitig stabil. Dank digitaler Vernetzung lassen sie sich nahtlos in der bestehenden modernen Produktion einsetzen. Für die individuelle Produktion bis hin zur Einzelstückfertigung ist der 3D-Druck eines der wichtigsten Werkzeuge. Auf der Messe werden neue Anwendungsfelder für den 3D-Druck ebenso präsentiert wie Anwendungsbeispiele aus dem Werkzeug- und Formenbau.

Trumpf auf der EMO: Halle 9, Stand K 02

Unternehmensinformation

Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH

Johann-Maus-Straße 2
DE 71254 Ditzingen
Tel.: 07156 303-0
Fax: 07156 30330670

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen