nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.11.2019

WZL und IPT bieten Online-Beratung

Experten beantworten Fragen zu Digitalisierung und Vernetzung

Expert*innen des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT bieten ab sofort kostenlose virtuelle Digitalisierungssprechstunden an. Für Interessierte aus Forschung, Industrie und Wirtschaft stehen jede Woche ausgewählte Zeit-Slots zur Verfügung, in denen per Videotelefonat, via Skype, Teams oder GoTo-Meeting Fragen rund um die Themen Digitalisierung und Vernetzung in der Produktion beantwortet werden.

Virtuelle Sprechstunde wider die Ratlosigkeit bieten WZL und Fraunhofer IPT. © Getty Image

Virtuelle Sprechstunde wider die Ratlosigkeit bieten WZL und Fraunhofer IPT. © Getty Image

In den 20- bis 30-minütigen Sprechstunden beantworten die Experten häufig gestellte Fragen aus dem Betriebsalltag, geben weiterführende Hinweise und Tipps – oder vernetzen mit passenden Spezialist*innen.

Themenblöcke

Das Feld der Digitalisierung umfasst viele Themen und Entwicklungen. Daher sind die Digitalisierungssprechstunden auf zehn Themenblöcke begrenzt.

  • Themenblock 00: Einsteigerdialog ohne Fokus
  • Themenblock 01: Digitalisierung und Vernetzung von bestehenden oder neuen Maschinen und Produktionsanlagen
  • Themenblock 02: Echtzeitfähige Prozessüberwachung von Fertigungsprozessen
  • Themenblock 03: Big Data, Edge- und Cloud-Computing-Architekturen
  • Themenblock 04: Data Science, Künstliche Intelligenz und Machine Learning
  • Themenblock 05: Distributed-Ledger-Technologies, Blockchain und Datenmarktplätze
  • Themenblock 06: Digitale Geschäftsmodelle, Plattformen und Netzwerkeffekte
  • Themenblock 07: Digitalisierung von Verwaltungsprozessen und mobiles Büro
  • Themenblock 08: Weiterbildungsmöglichkeiten für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Themenblock 09: Fördermöglichkeiten und Digitalisierungsgutscheine für Unternehmen
  • Themenblock 10: Kooperationsmöglichkeiten mit der RWTH Aachen

Fallbeispiele machen die Themen konkret

Diese Themenblöcke werden anhand praxisrelevanter Fallbeispiele an ausgewählten Inkubatoren und Demonstratoren der Fertigungstechnik erarbeitet, die auch vor Ort besichtigt werden können.

  • Inkubator 01: Predictive-Process-Monitoring und Digitale Geschäftsmodelle am Beispiel eines Großserienblechverarbeitungsprozesses
  • Inkubator 02: Modellbasierte Echtzeitprozessanalyse und -regelung für sicherheitskritische Triebwerkbauteile
  • Inkubator 03: Funktionales Backtracing im Bereich der Verzahnungsfertigung auf Basis von Prozessmodellen und -daten
  • Inkubator 04: Adaptive Fertigungsprozessketten durch daten- und modellbasierte Prognosen im Werkzeugbau

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier .

Weiterführende Information
  • Mit System zum Erfolg
    FORM + Werkzeug 02/2019, SEITE 52 - 53

    Mit System zum Erfolg

    Ein Leitfaden zur erfolgreichen Implementierung von Industrie 4.0 im Werkzeugbau

    Echzeitnahe Vernetzung, industrielle Infrastruktur in der Produktion und völlig neueOrganisationsstrukturen: Das WZL der RWTH Aachen...   mehr

  • Wie wir in Zukunft lernen
    FORM + Werkzeug 02/2018, SEITE 36 - 37

    Wie wir in Zukunft lernen

    Immersion: Lernen im Werkzeugbau der Zukunft

    ImmPro - so heißt ein neues Forschungsprojekt, das Auszubildende durch die Kombination von realen Elementen mit Virtual und Augmented...   mehr

Unternehmensinformation

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Steinbachstr. 17
DE 52074 Aachen
Tel.: 0241 8904-0
Fax: 0241 8904-198

RWTH Aachen Werkzeugmaschinenlabor WZL

Campus-Boulevard 30
DE 52074 Aachen
Tel.: 0241 80-27400
Fax: 0241 80-22293

Sonderheft Tool&Service Guide

Tool&Service Guide 02/2019

Jetzt gratis downloaden!


Tool&Service Guide 01/2019

Jetzt gratis downloaden!


November 2019

Zum Special

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen