nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.02.2009

Wettbewerb Excellence in Production startet wieder

WZL und Fraunhofer IPT suchen „Werkzeugbau des Jahres 2009“

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT schreiben bereits zum sechsten Mal den Wettbewerb »Excellence in Production« zum »Werkzeugbau des Jahres« aus. Unternehmen des Werkzeug- und Formenbaus können sich noch bis zum 3. April 2009 anmelden.

Im Wettbewerb zum "Werkzeugbau des Jahres 2009" können sich die teilnehmenden Unternehmen umfassend, anonym und kostenlos mit ihren Wettbewerbern messen. Jeder Teilnehmer erhält kostenlos und ohne weitere Verpflichtung eine Auswertung mit den eigenen Stärken und Verbesserungspotenzialen. Die Unternehmen erfahren so, wie sie in Teildisziplinen gegenüber den Mitbewerben positioniert sind und wie sie ihre Position verbessern können.

Der Wettbewerb wendet sich an interne und externe Werkzeug- und Formen-bauer. Die Veranstalter führen vor Ort bei den ausgewählten Unternehmen ein umfassendes "EiP-Audit" durch, um sich von der Leistungsfähigkeit der Unternehmen zu überzeugen. Unter den zwanzig besten Teilnehmern verlosen WZL und Fraunhofer IPT zwei Benchmarkings im Wert von jeweils 10.000 Euro. Die Finalisten und die zwanzig besten Unternehmen erhalten außerdem ein Gütesiegel, das ihre Leistungsfähigkeit gegenüber Kunden und Lieferanten dokumentiert. Der Gesamtsieger wird mit einem Pokal ausgezeichnet, der die herausragende Leistung seines Unternehmens bestätigt.

Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs übernimmt BDI-Präsident Jürgen R. Thumann. Vertreter aus Politik, aus den Verbänden VDI, VDMA, VDA und VDEh sowie aus Wissenschaft und Wirtschaft bilden die Wettbewerbs-Jury. Die VDI nachrichten und die Fachzeitschrift werkzeug & formenbau unterstützen als Medienpartner den Wettbewerb. Darüber hinaus beteiligen sich die Unternehmen Uddeholm Tooling AB, Böhler Deutschland und die DEMAT GmbH, Organisator der Branchenfachmesse EuroMold, als Sponsoren am Wettbewerb.

August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau