nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.10.2018

VDWF voll wild on tour 2018, Teil 3

Zu Besuch bei FCS, Elmann, Gorenje und Jell

Der VDWF (Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer) tourte Anfang Oktober mit rund 40 Teilnehmern zu insgesamt 9 Betrieben in Italien, Slowenien, Österreich und Deutschland. Die Form+Werkzeug-Redaktion saß mit im Tourbus und berichtet.

  • Gruppenfoto: Rund 40 Werkzeugmacher nahmen an der Tour des VDWF teil. © Hanser/Schröder

    Gruppenfoto: Rund 40 Werkzeugmacher nahmen an der Tour des VDWF teil. © Hanser/Schröder

  • Empfang in der neuen Produktionshalle von FCS System. FCS wurde 2003 vom Inhaber des Elmann Formenbaus gegründet… © Hanser/Schröder

    Empfang in der neuen Produktionshalle von FCS System. FCS wurde 2003 vom Inhaber des Elmann Formenbaus gegründet… © Hanser/Schröder

  • Jürgen Pfleghar, der das FCS-System im DACH-Raum vertreibt und Elmann und FCS-Chef Almerino Canuto (rechts) im obligatorischen VDWF-Geschenk… © Hanser/Schröder

    Jürgen Pfleghar, der das FCS-System im DACH-Raum vertreibt, und Elmann- und FCS-Chef Almerino Canuto (rechts) testen das VDWF-Geschenk… © Hanser/Schröder

  • … dem VDWF-Liegestuhl. © Hanser/Schröder

    … den VDWF-Liegestuhl. © Hanser/Schröder

  • Blick in den Elmann Formenbau, der sich auf die Produktion von Spritzgießwerkzeugen für Pkw-Scheinwerfer spezialisiert hat. © Elmann

    Blick in den Elmann Formenbau, der sich auf die Produktion von Spritzgießwerkzeugen für Pkw-Scheinwerfer spezialisiert hat. © Elmann

  • Elmann stand schon immer vor der Herausforderung, große Werkstücke zu handeln. Um Rüstzeiten zu optimieren, entwickelte Almerino Canuto ein eigenes Spannsystem… © Elmann

    Elmann stand schon immer vor der Herausforderung, große Werkstücke zu handeln. Um Rüstzeiten zu optimieren, entwickelte Almerino Canuto ein eigenes Spannsystem… © Elmann

  • Eine Zeichnung von Almerino Canuto, der seine Ideen gerne in Bildern darstellt. © FCS

    Eine Zeichnung von Almerino Canuto, der seine Ideen gerne in Bildern darstellt. © FCS

  • Mit FCS entwickelte er ein System, mit dem sich Werkstücke aller Geometrien spannen lassen…  © Elmann

    Mit FCS entwickelte er ein System, mit dem sich Werkstücke aller Geometrien spannen lassen… © Elmann

  • Die Palettensysteme sind laut FCS mit jeder Maschine kompatibel und handeln Werkstücke mit einem Gewicht zwischen 350 kg und 10 t. © FCS

    Mit FCS entwickelte er ein System, mit dem sich Werkstücke aller Geometrien spannen lassen… © Elmann

  • Die Palettensysteme sind laut FCS mit jeder Maschine kompatibel und handeln Werkstücke mit einem Gewicht zwischen 350 kg und 10 t. © FCS

    Die Palettensysteme sind laut FCS mit jeder Maschine kompatibel und handeln Werkstücke mit einem Gewicht zwischen 350 kg und 10 t. © FCS

  • Blick in den völlig automatisierten Elmann Formenbau. © Elmann

    Blick in den völlig automatisierten Elmann Formenbau. © Elmann

  • Vor kurzem wurde eine neue Produktionshalle zur Montage der Werkzeugwechsler und Palettensysteme von FCS Systems in Betrieb genommen. © Hanser/Schröder

    Vor kurzem wurde eine neue Produktionshalle zur Montage der Werkzeugwechsler und Palettensysteme von FCS Systems in Betrieb genommen. © Hanser/Schröder

  • … on the road again: der Tourbus legte in vier Tagen 2000 km zurück… © Hanser/Schröder

    … on the road again: der Tourbus legte in vier Tagen 2000 km zurück… © Hanser/Schröder

  • Von wegen papierlose Fertigung: in einem der besuchten Betriebe fanden wir diese Zeichnungen an einem Bearbeitungszentrum… © Hanser/Schröder

    Von wegen papierlose Fertigung: in einem der besuchten Betriebe fanden wir diese Zeichnungen an einem Bearbeitungszentrum… © Hanser/Schröder

  • Nächster Stopp: Gorenje Group. Gorenje beschäftigt 230 Mitarbeiter und blickt auf eine 65jährige Werkzeugmacher-Tradition zurück. © Hanser/Schröder

    Nächster Stopp: Gorenje Group. Gorenje beschäftigt 230 Mitarbeiter und blickt auf eine 65jährige Werkzeugmacher-Tradition zurück. © Hanser/Schröder

  • In den Anfängen lag der Fokus auf Spritzgießwerkzeugen für Haushaltsgeräte, heute werden zu 85 % Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge – hauptsächlich für die Automobilindustrie – gefertigt. © Hanser/Schröder

    In den Anfängen lag der Fokus auf Spritzgießwerkzeugen für Haushaltsgeräte, heute werden zu 85 % Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge – hauptsächlich für die Automobilindustrie – gefertigt. © Hanser/Schröder

  • Beispielartikel bei Gorenje. © Hanser/Schröder

    Beispielartikel bei Gorenje. © Hanser/Schröder

  • Beispielartikel bei Gorenje. © Hanser/Schröder

    Beispielartikel bei Gorenje. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Blick in die Fräserei der Gorenje Group. © Hanser/Schröder

    Blick in die Fräserei der Gorenje Group. © Hanser/Schröder

  • Blick in die Fräserei der Gorenje Group. © Hanser/Schröder

    Blick in die Fräserei der Gorenje Group. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch in der Gorenje Qualitätsabteilung. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch in der Gorenje Qualitätsabteilung. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch in der Gorenje Qualitätsabteilung. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch in der Gorenje Qualitätsabteilung. © Hanser/Schröder

  • Die VDWF-Gruppe erhält Einblicke in viele Unternehmensbereiche. © Hanser/Schröder

    Die VDWF-Gruppe erhält Einblicke in viele Unternehmensbereiche. © Hanser/Schröder

  • Die VDWF-Gruppe erhält Einblicke in viele Unternehmensbereiche. © Hanser/Schröder

    Die VDWF-Gruppe erhält Einblicke in viele Unternehmensbereiche. © Hanser/Schröder

  • Die 5-achsige Portalmaschine Trimill VF 6535 wurde 2016 in Betrieb genommen. © Hanser/Schröder

    Die 5-achsige Portalmaschine Trimill VF 6535 wurde 2016 in Betrieb genommen. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Kleiner Pausenstopp für die voll Wilden… © Hanser/Schröder

    Kleiner Pausenstopp für die voll Wilden… © Hanser/Schröder

  • Zum letzten Halt der VDWF-Reise stoppte der Bus bei Jell am Chiemsee: Geschäftsführer Gregor Jell, Gerhard Jell und Ralf Dürrwächter (von links).  © Hanser/Schröder

    Zum letzten Halt der VDWF-Reise stoppte der Bus bei Jell am Chiemsee: Geschäftsführer Gregor Jell, Gerhard Jell und Ralf Dürrwächter (von links). © Hanser/Schröder

  • Der Familienbetrieb Jell ist Dienstleister in Sachen Konstruktion, Produktentwicklung, Simulation und 3D-Druck. Als Produkt vertreibt der die selbstentwickelte blueeffect-Vorkammerbuchse. © Hanser/Schröder

    Der Familienbetrieb Jell ist Dienstleister in Sachen Konstruktion, Produktentwicklung, Simulation und 3D-Druck. Als Produkt vertreibt der die selbstentwickelte blueeffect-Vorkammerbuchse. © Hanser/Schröder

  • 3D-Gedrucktes aus dem Jell-Showroom. © Hanser/Schröder

    3D-Gedrucktes aus dem Jell-Showroom. © Hanser/Schröder

  • 3D-Gedrucktes aus dem Jell-Showroom. © Hanser/Schröder

    3D-Gedrucktes aus dem Jell-Showroom. © Hanser/Schröder

  • 3D-Gedrucktes aus dem Jell-Showroom. © Hanser/Schröder

    3D-Gedrucktes aus dem Jell-Showroom. © Hanser/Schröder

  • Bayerischer Empfang bei den Jells am Chiemsee. © Hanser/Schröder

    Bayerischer Empfang bei den Jells am Chiemsee. © Hanser/Schröder

  • Zufrieden: VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter erhielt viel positives Feedback von den Teilnehmern. © Hanser/Schröder

    Zufrieden: VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter erhielt viel positives Feedback von den Teilnehmern. © Hanser/Schröder

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Alles 4.0: FCS System und Elmann Formenbau

Seit 25 Jahren treibt Almerino Canuto konsequent seinen Automatisierungsgedanken voran. Als Geschäftsführer des Elmann Formenbaus (spezialisiert auf Pkw-Scheinwerfer-Spritzgießwerkzeuge), erfand er eines Tages das FCS-Spannsystem. Warum? Weil es kein System gab, das seinen Vorstellungen entsprach. Canuto investierte kontinuierlich in die Weiterentwicklung des Systems und gründete mit FCS System 2003 ein eigenständiges Unternehmen, das die Spannsysteme entwickelt, produziert und vertreibt.

Der Schlüssel im System liegt in einem einfachen Zapfen, der als Nullpunkt im Werkstück verankert wird – und damit für schnelle Rüstzeiten sorgt. Das Bauteil kann damit für jede Technologie schnell aufgespannt werden, vom Erodieren bis zum Polieren. Das FCS System umfasst neben Spannmitteln mittlerweile auch Werkzeugwechsler und Palettensysteme, die nach eigenen Angaben mit jeder Maschine kompatibel sind. Die Paletten sind für Werkstückgewichte zwischen 350 kg und 10 t ausgelegt. Das FCS System wird in Deutschland von Pfleghar vertrieben.

Die voll-wild-Teilnehmer besuchten sowohl die FCS-Produktion als auch den Elmann Formenbau im italienischen Casale Sul Sile nahe Venedig. Elmann fertigt mit derzeit 90 Mitarbeitern rund 70 komplexe MK-Formen im Jahr. Der erste Eindruck beim Betreten der Produktionshallen: An den Maschinen sieht man kaum Mitarbeiter. Es gibt auch mehr Fertigungsstraßen als Stand-alone-Maschinen – sowohl im Fräsbereich als auch beim Senkerodieren. Das durchschnittliche Alter der Werkzeugmacher liegt bei jungen 30 Jahren. Gearbeitet wird einschichtig: Die Zellenmanager bestücken die Anlagen für eine mannlose Fertigung in der Nacht und am Wochenende. Das Technikum zum Abmustern der Werkstücke ist in einer eigenen Halle untergebracht. Hier laufen drei XXL-Maschinen von NPM , die bis zu sechs Farben gleichzeitig verarbeiten können.

Neben Haushaltsgeräten auch Experten für Transferwerkzeuge: die Gorenje Group

Der Tool Shop der international tätigen Gorenje Group befindet sich am Stammsitz im slowenischen Orodjana ( zur Homepage vom Toolshop Gorenje ). Die 230 Mitarbeiter erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 17 Mio Euro. Gorenje blickt auf eine 65jährige Werkzeugmacher-Tradition zurück. In den Anfängen wurden hauptsächlich Spritzgießformen für Haushaltsgeräte der eigenen Gruppe gefertigt, dieser Bereich macht mittlerweile nur noch 15 % des Auftragsvolumens aus. Heute liegt der Fokus mit 85 % der Produktion auf Transfer- und Folgeverbundwerkzeugen. Zu den Kunden zählen viele namhafte OEMs aus dem Automobilbereich. Im Sommer wurde Gorenje vom chinesischen Konzern Hisense übernommen. Im Maschinenpark finden sich neben vielen großen Portalfräsmaschinen u.a. von Trimilll auch mechanische und hydraulische Probierpressen.

Konstruktion, Simulation und 3D-Druck: Zu Besuch bei Jell

Der Familienbetrieb Jell in Bernau am Chiemsee ist Dienstleister in Sachen Konstruktion, Produktentwicklung, Simulation und 3D-Druck. Als Produkt vertreibt er die selbstentwickelte blueffect-Vorkammerbuchse. Geschäftsführer Gregor und sein Vater Gerhard Jell hießen die VDWF-Gruppe auf ihrem letzten Stopp willkommen. Die Werkzeugmacher durften den Jellschen Produktionsraum mit Anlagen zur additiven Fertigung von Conceptlaser inspizieren.

Mit diesem dritten Teil ist unser Bericht über die VDWF-Tour abgeschlossen.
Informieren Sie sich auch über die anderen besuchten Betriebe:

Reisebericht Teil 1: Engl Werkzeugbau in Bozen und der slowenische Werkzeugbau EMO
Reisebericht Teil 2: Zu Besuch bei HRSflow, INglass, Haidlmair, Tecos und Imas

Der VDWF organisiert regelmäßig Ein- und Mehrtagestouren zu Betrieben aus der Werkzeug- und Formenbaubranche. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage des VDWF .


Mediathek

Bildergalerie voll wild on Tour 2018, Teil 2

Bildergalerie voll wild on Tour 2018, Teil 1

Weiterführende Information
  • 19.10.2018

    VDWF voll wild on Tour 2018, Teil 2

    Zu Besuch bei HRSflow, INglass, Haidlmair und Imas

    Mit dem VDWF im Tourbus unterwegs   mehr

  • 12.10.2018

    VDWF voll wild on tour 2018: 4 Länder in 4 Tagen

    Zu Besuch bei Werkzeugmachern in Italien, Slowenien, Österreich und Deutschland

    Mit vielen Bildern aus der Produktion... und aus Venedig.   mehr

  • Erschienen am 08.02.2018

    Fräsen und Spannen bei Losgröße 1

    Warum die Pauser GmbH auf die Kombination von FCS-System und Parpas-Bearbeitungszentren setzt

    Die Kombination aus High-Speed-Fräsmaschinen von Parpas mit dem FCS-Nullpunktspannsystem sorgen beim Formenbauer Pauser für geringe Rüstzeiten, kurze Bearbeitungszeiten und lange Maschinenlaufzeiten.   mehr

    PARPAS Deutschland GmbH
    Pfleghar GmbH & Co. KG
    Helmut Pauser GmbH Modell- und Formenbau

  • Buchsen auf Bestellung
    FORM + Werkzeug 05/2016, SEITE 24 - 25

    Buchsen auf Bestellung

    Vorkammerbuchsen aus der Metallschmelzanlage

    Vorkammerbuchsen werden im Heißkanal zur gezielten Temperaturführung eingesetzt. Ihre Aufgabe ist die thermische Trennung von Heißkanaldüse...   mehr

  • Erschienen in FORM + Werkzeug 03/2016

    Neue Vorkammerbuchse von Jell

    Auf den Punkt genau

    Mit der neuen Vorkammerbuchse der Firma Jell lassen sich Prozesssicherheit, Werkzeugstandzeiten sowie die Qualität der gespritzten Teile...   mehr

    Jell GmbH & Co. KG

Unternehmensinformation

ELMANN S.R.L.U.

Via della Ricerca, 15
IT 31032 CASALE SUL SILE (TV)

Jell GmbH & Co. KG

Am Anger 38
DE 83233 Bernau
Tel.: 08051 9846-0
Fax: 08051 9846-16

Pfleghar GmbH & Co. KG

Kartonstr. 2
DE 88255 Baienfurt
Tel.: 0751 560500
Fax: 0751 5605011

VDWF Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V.

Gerberwiesen 3
DE 88477 Schwendi

November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau