nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.10.2018

VDWF voll wild on tour 2018: 4 Länder in 4 Tagen

Zu Besuch bei Werkzeugmachern in Italien, Slowenien, Österreich und Deutschland

Der VDWF (Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer) tourte Anfang Oktober mit rund 40 Teilnehmern zu insgesamt neun Betrieben. Im ersten Teil unseres Vor-Ort-Berichts besuchen wir den Engl Werkzeugbau in Bozen und den slowenischen Werkzeugbau EMO.

  • Gruppenfoto bei EMO, dem ältesten slowenischen Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

    Gruppenfoto bei EMO, dem ältesten slowenischen Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

  • Erster Stopp der Tour: Engl Werkzeugbau in Bozen. © Hanser/Schröder

    Erster Stopp der Tour: Engl Werkzeugbau in Bozen. © Hanser/Schröder

  • In der Produktionshalle des Engl Werkzeugbaus. © Hanser/Schröder

    In der Produktionshalle des Engl Werkzeugbaus. © Hanser/Schröder

  • Beispielwerkzeug von Engl. © Engl

    Beispielartikel von Engl. © Engl

  • In der Produktionshalle des Engl Werkzeugbaus. © Hanser/Schröder

    In der Produktionshalle des Engl Werkzeugbaus. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Ein Standbein von Engl ist der Lehrenbau. Die Lehren werden oft von Azubis gefertigt. © Hanser/Schröder

    Ein Standbein von Engl ist der Lehrenbau. Die Lehren werden oft von Azubis gefertigt. © Hanser/Schröder

  • Ein Standbein von Engl ist der Lehrenbau. Die Lehren werden oft von Azubis gefertigt. © Hanser/Schröder

    Ein Standbein von Engl ist der Lehrenbau. Die Lehren werden oft von Azubis gefertigt. © Hanser/Schröder

  • Johannes Engl erklärt seine Automationslinie… © Hanser/Schröder

    Johannes Engl erklärt seine Automationslinie… © Hanser/Schröder

  • Die Engl Automationslinie umfasst zwei 5-Achs-Fräszentren… © Hanser/Schröder

    Die Engl Automationslinie umfasst zwei 5-Achs-Fräszentren… © Hanser/Schröder

  • … einen Roboter auf Schienen, sowie eine Senkerodier-, Mess- und Waschmaschine. © Hanser/Schröder

    … einen Roboter auf Schienen, sowie eine Senkerodier-, Mess- und Waschmaschine. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Beispielwerkzeug von Engl. © Engl

    Beispielwerkzeug von Engl. © Engl

  • Johannes Engl führt das Unternehmen in neunter Generation. © Hanser/Schröder

    Johannes Engl führt das Unternehmen in neunter Generation. © Hanser/Schröder

  • Spritzgießwerkzeug bei Engl. © Hanser/Schröder

    Spritzgießwerkzeug bei Engl. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Blick in die Qualitätssicherung beim Engl Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

    Blick in die Qualitätssicherung beim Engl Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

  • … zum Abschluss gab’s Tiroler Spezialitäten als Stärkung. © Hanser/Schröder

    … zum Abschluss gab’s Tiroler Spezialitäten als Stärkung. © Hanser/Schröder

  • … zum Abschluss gab’s Tiroler Spezialitäten als Stärkung. © Hanser/Schröder

    … zum Abschluss gab’s Tiroler Spezialitäten als Stärkung. © Hanser/Schröder

  • Am ersten Abend der Reise fand das Abendprogramm in Venedig statt. © Hanser/Schröder

    Am ersten Abend der Reise fand das Abendprogramm in Venedig statt. © Hanser/Schröder

  • Die ‚voll Wilden‘ marschieren in Richtung Markusplatz. © Hanser/Schröder

    Die ‚voll Wilden‘ marschieren in Richtung Markusplatz. © Hanser/Schröder

  • Millutensil organisierte ein Überraschungsprogramm im Palazzo des Spielcasinos. Wenn das nicht wild ist… © Hanser/Schröder

    Millutensil organisierte ein Überraschungsprogramm im Palazzo des Spielcasinos. Wenn das nicht wild ist… © Hanser/Schröder

  • Venice by night. © Hanser/Schröder

    Venice by night. © Hanser/Schröder

  • Der Reiseleiter: Ralf Dürrwächter, Geschäftsführer des VDWF organisiert die Gruppenreisen. © Hanser/Schröder

    Der Reiseleiter: Ralf Dürrwächter, Geschäftsführer des VDWF organisiert die Gruppenreisen des Verbands. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch bei EMO in Slowenien. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch bei EMO in Slowenien. © Hanser/Schröder

  • In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

    In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

  • In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

    In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

  • In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

    In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

  • In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

    In den Produktionshallen von EMO. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Emco Fräszentrum bei EMO. © Hanser/Schröder

    Emco Fräszentrum bei EMO. © Hanser/Schröder

  • Emco Fräszentrum bei EMO. © Hanser/Schröder

    Emco Fräszentrum bei EMO. © Hanser/Schröder

  • Handling der Großwerkzeuge. © Hanser/Schröder

    Handling der Großwerkzeuge. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Highlight im EMO-Werkzeugbau: die Tryout-Pressen. © Hanser/Schröder

    Highlight im EMO-Werkzeugbau: die Tryout-Pressen. © Hanser/Schröder

  • Highlight im EMO-Werkzeugbau: die Tryout-Pressen. © Hanser/Schröder

    Highlight im EMO-Werkzeugbau: die Tryout-Pressen. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    Nur mit dem Fisheye einzufangen: die drei Pressen im EMO Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Große Werkzeuge erfordern große Portalfräsmaschinen… © Hanser/Schröder

    Große Werkzeuge erfordern große Portalfräsmaschinen… © Hanser/Schröder

  • In der Qualitätssicherung bei EMO. © Hanser/Schröder

    In der Qualitätssicherung bei EMO. © Hanser/Schröder

  • In der Qualitätssicherung bei EMO. © Hanser/Schröder

    In der Qualitätssicherung bei EMO. © Hanser/Schröder

  • In der Qualitätssicherung bei EMO. © Hanser/Schröder

    In der Qualitätssicherung bei EMO. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Für Sie immer gerne vor Ort: Susanne Schröder, die Redakteurin der Form+Werkzeug. © VDWF

    Für Sie immer gerne vor Ort: Susanne Schröder, die Redakteurin der Form+Werkzeug. © VDWF

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Erster Stopp der Tour: Hanns Engl Werkzeugbau, Bozen

Engl ist ein Familienbetrieb für die Metallverarbeitung: Seit 1733 und mittlerweile in der neunten Generation. Dass das gelebt wird, repräsentierten der Geschäftsführer Johannes Engl und sein 86jähriger Vater gleich bei der Begrüßung: „Ich freue mich, dass mein Vater noch heute im Betrieb ist. Uns macht das Spaß!“, betont Johannes Engl. 1960 startete man damit, Formen zu bauen; heute stehen drei Produktgruppen im Fokus: Lehren, Druckguss- und Spritzgusswerkzeuge. 90 % der Kunden kommen aus der Automobilindustrie, im vergangenen Jahr wurden 3,5 Mio Euro erwirtschaftet. Aber die Zahl, die am meisten beeindruckt, ist die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit. Sie liegt bei 18 Jahren. 2009 zog der Betrieb, der heute 22 Mitarbeiter beschäftigt, in neue Räume um und nahm eine Automationslinie mit zwei 5-Achs-Fräszentren, einer Senkerodiermaschine , einer Messmaschine und einer Waschanlage in Betrieb. Dort bearbeitete Werkstücke kommen zu 70% fertig von der Maschine: sie werden weder nachbearbeitet noch poliert. Dass die italienischen Werkzeugmacher erfolgreich sind, beweist ihre Teilnahme am jährlichen Wettbewerb ‚Werkzeugbau des Jahres‘. Sowohl im vergangenen Jahr als auch dieses Jahr konnte sich Engl als Finalist qualifizieren.

Großwerkzeuge bei EMO

Geschäftsführer Marko Areh begrüßte die Teilnehmer der VDWF-Gruppe. Nach eigenen Angaben ist EMO mit 125 Jahren der älteste Werkzeugbau in Slowenien. 210 Mitarbeiter fertigen Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge für die Automobilindustrie. Zu den Kunden zählen alle namhaften OEMs und Tier1s, wie z.B. Porsche, BMW oder Gestamp. Die Genauigkeiten der Werkzeuge liegen bei 0,3 mm – und das auf eine Länge bis zu einem Meter. Neben XXL-Fräsmaschinen, Erodier- und Schleifmaschinen arbeiten drei Tryout-Pressen im Werkzeugbau bei EMO.

Weitere besuchte Betriebe der voll-wild-Tour waren HRSflow und INglass, FCS und Elmann Formenbau, Imas Mould Production, Tecos, die Gorenje Group, Werkzeugbau Haidlmair und das Jell Konstruktionsbüro.
Weitere Berichte folgen.

zusätzliche Links

Zur Homepage des VDWF .

Weiterführende Information
  • 24.10.2018

    VDWF voll wild on tour 2018, Teil 3

    Zu Besuch bei FCS, Elmann, Gorenje und Jell

    Industrie 4.0, Spannsysteme, Werkzeuge und 3D-Drucker.   mehr

  • 19.10.2018

    VDWF voll wild on Tour 2018, Teil 2

    Zu Besuch bei HRSflow, INglass, Haidlmair und Imas

    Mit dem VDWF im Tourbus unterwegs   mehr

  • 23.07.2018

    VDWF-Tour „voll wild“ bei Hofmann in Lichtenfels

    Wo Werkzeugbauer netzwerken und voneinander lernen

    Gastgeber Hofmann – Ihr Impulsgeber empfängt die voll wild-Teilnehmer am 18. Juli mit den Themen: „ein neues MES für den Werkzeug- und Formenbau“ und „gesunder Menschenverstand statt Hektik im Umgang mit der DSGVO“.   mehr

  • 15.03.2018

    VDWF veranstaltet unter dem Motto ‚Entscheiden‘ ein voll wild-Treffen im XXL-Format

    150 Teilnehmer zu Besuch bei Fanuc, F. Zimmermann und Reichle

    Drei Firmenbesichtigungen, Fachvorträge und eine Podiumsdiskussion: So das umfangreiche Programm für die ‚voll Wilden‘ der VDWF-Veranstaltung. Das Treffen fand mit 150 Teilnehmern erstmals im XXL-Format statt, darunter 100 Geschäftsführer von Werkzeugbauunternehmen.   mehr

  • 05.10.2017

    VDWF auf Tour: 3 Tage, 4 Länder, 7 Betriebe

    Zu Besuch bei Diebold, Erowa, Listemann, Meusburger, Kern Microtechnik, Schweiger Formenbau und KraussMaffei

    Knapp 40 Teilnehmer gingen Anfang Oktober 2017 unter dem Motto ‚voll wild‘ mit dem VDWF (Verband deutscher Werkzeug- und Formenbauer) auf eine Rundreise rund um den Bodensee. Die Form+Werkzeug-Redaktion war für Sie mit im Reisebus dabei.   mehr

Unternehmensinformation

VDWF Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V.

Gerberwiesen 3
DE 88477 Schwendi

Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau