nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2019

VDWF voll wild Bike & Camp Tour

16 Radfahrer zu Besuch bei Werz, Paul Horn und dem Kiefer Werkzeugbau

Höhen und Tiefen mal anders erleben: 16 Radfahrer, größtenteils geschäftsführende Werkzeugmacher, auf jeden Fall aber alle Mitglieder des VDWF (Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer) machten sich auf eine Verbandsreise der anderen Art. Die Schwäbische Alb bot dazu ein traumhaftes Panorama. Auf der Strecke wurden die Spezialhärterei Werz, die Paul Horn Hartmetall-Werkzeugfabrik und der Kiefer Werkzeugbau besichtigt. Die Form+Werkzeug-Redaktion war für Sie mit auf Tour.

  • Gut gelaunt am Start: Die Teilnehmer der VDWF-Bike & Camp Tour. © Hanser/Schröder

    Gut gelaunt am Start: Die Teilnehmer der VDWF-Bike & Camp Tour. © Hanser/Schröder

  • … am Vorabend wurde eingecheckt auf dem Camping-Club Nürtingen "Die Neckarianer". © Hanser/Schröder

    … am Vorabend wurde eingecheckt auf dem Camping-Club Nürtingen "Die Neckarianer". © Hanser/Schröder

  • Dort wurde auch vorgeglüht … © Hanser/Schröder

    Dort wurde auch vorgeglüht … © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Erster Stopp für Frühstück und Betriebsbesichtigung bei der Härterei Werz. Die Brüder Frank (links) und Henry Werz haben angerichtet… © Hanser/Schröder

    Erster Stopp für Frühstück und Betriebsbesichtigung bei der Härterei Werz. Die Brüder Frank (links) und Henry Werz haben angerichtet… © Hanser/Schröder

  • Die Spezialhärterei Werz setzt u.a. aufs Plasma-Nitrieren. © Hanser/Schröder

    Die Spezialhärterei Werz setzt u.a. aufs Plasma-Nitrieren. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Anlagen zur Vakuum-Wärmebehandlung bei Werz. © Hanser/Schröder

    Anlagen zur Vakuum-Wärmebehandlung bei Werz. © Hanser/Schröder

  • Guckstu: Blick in die Röhre… © Hanser/Schröder

    Guckstu: Blick in die Röhre… © VDWF

  • … in eine Anlage zum Plasma-Nitrieren. © Hanser/Schröder

    … in eine Anlage zum Plasma-Nitrieren. © VDWF

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Henry Werz führt die VDWF-Gruppe durch den Betrieb. © Hanser/Schröder

    Henry Werz führt die VDWF-Gruppe durch den Betrieb. © Hanser/Schröder

  • Im Keller liegen Starkstromkabel für die Öfen (mit deren Abwärme im Winter das gesamte Gebäude geheizt wird). © Hanser/Schröder

    Im Keller liegen Starkstromkabel für die Öfen (mit deren Abwärme im Winter das gesamte Gebäude geheizt wird). © Hanser/Schröder

  • Werz verarbeitet kleine Werkstücke von wenigen Gramm (hier in Gitterboxen)… © Hanser/Schröder

    Werz verarbeitet kleine Werkstücke von wenigen Gramm (hier in Gitterboxen)… © Hanser/Schröder

  • … bis zu mehreren hundert Kilogramm. © Hanser/Schröder

    … bis zu mehreren hundert Kilogramm. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Die nächste Etappe hat 40 km – mit Gelegenheit zum Morgengebet… © Hanser/Schröder

    Die nächste Etappe hat 40 km – mit Gelegenheit zum Morgengebet… © Hanser/Schröder

  • … und einem Zwischensprint für die ganz harten Gipfelstürmer, … © Hanser/Schröder

    … und einem Zwischensprint für die ganz harten Gipfelstürmer, … © Hanser/Schröder

  • … die mit einer phantastischen Aussicht belohnt werden. © Hanser/Schröder

    … die mit einer phantastischen Aussicht belohnt werden. © Hanser/Schröder

  • Nächster Stopp Paul Horn: Hier haben die Geschäftsführer heute den Radfahrern ihre Parkplätze überlassen. © VDWF

    Nächster Stopp Paul Horn: Hier haben die Geschäftsführer heute den Radfahrern ihre Parkplätze überlassen. © VDWF

  • Christian Thiele führt die VDWF-Gruppe durch die Fertigung von Paul Horn. © VDWF

    Christian Thiele führt die VDWF-Gruppe durch die Fertigung von Paul Horn. © VDWF

  • Zu Besuch bei Werkzeughersteller Horn in Tübingen. © VDWF

    Zu Besuch bei Werkzeughersteller Horn in Tübingen. © VDWF

  • Zu Besuch bei Werkzeughersteller Horn in Tübingen. © VDWF

    Zu Besuch bei Werkzeughersteller Horn in Tübingen. © VDWF

  • Zu Besuch bei Werkzeughersteller Horn in Tübingen. © VDWF

    Zu Besuch bei Werkzeughersteller Horn in Tübingen. © VDWF

  • Gut gestärkt geht’s weiter zum nächsten Betrieb… © VDWF

    Gut gestärkt geht’s weiter zum nächsten Betrieb… © VDWF

  • Die Ziellinie beim Kiefer Werkzeugbau in Pfullingen. © VDWF

    Die Ziellinie beim Kiefer Werkzeugbau in Pfullingen. © VDWF

  • Hier gibt’s die Finisher-Medaille… © VDWF

    Hier gibt’s die Finisher-Medaille… © VDWF

  • Hier gibt’s die Finisher-Medaille… © VDWF

    Hier gibt’s die Finisher-Medaille… © VDWF

  • … und einen Betriebsrundgang mit Geschäftsführer Mario Kiefer. © VDWF

    … und einen Betriebsrundgang mit Geschäftsführer Mario Kiefer. © VDWF

  • Die Kiefer GmbH produziert u.a. Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge und ist als Lohndienstleister  in Sachen Fräsen, Drehen und Erodieren tätig. In einer eigenen Stanzerei werden kleine bis mittlere Serien gefertigt. © VDWF

    Die Kiefer GmbH produziert u.a. Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge und ist als Lohndienstleister in Sachen Fräsen, Drehen und Erodieren tätig. In einer eigenen Stanzerei werden kleine bis mittlere Serien gefertigt. © VDWF

  • Impressionen der Bike & Camp-Premiere des VDWF. © VDWF

    Impressionen der Bike & Camp-Premiere des VDWF. © VDWF

  • Impressionen der Bike & Camp-Premiere des VDWF. © VDWF

    Impressionen der Bike & Camp-Premiere des VDWF. © VDWF

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Wie es die Form+Werkzeug-Redakteurin wagen konnte, mit topfitten Werkzeugmachern auf  Tour zu begeben? Mit dem E-Bike! © VDWF

    Wie es die Form+Werkzeug-Redakteurin wagen konnte, mit topfitten Werkzeugmachern auf Tour zu begeben? Mit dem E-Bike! © VDWF

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die Gruppe der VDWF-Radler bestand zur Hälfte aus Rennradfahrern und Mountainbikern – für jede Gruppe war eine eigene Route ausgearbeitet. Neben dem ‚normalen‘ Netzwerken fand natürlich auch ein Austausch über die neueste Fahrradtechnik und Jobräder statt. Übernachtet wurde an einem Naturcampingplatz an der Schwäbischen Alb.

Die Spezialhärterei Werz verarbeitet 950 Tonnen Stahl pro Jahr

Der erste Stopp der Bike & Camp-Gruppe: die Spezialhärterei Werz. Der 55-Mann-Betrieb hat sich auf die Verfahren Vakuum-Härten, Plasma-Nitrieren und PA-CVD-Beschichtungen spezialisiert. Großen Wert wird auf umweltfreundliche Verfahren gelegt, die ohne Chemie auskommen. Werz arbeitet als verlängerte Werkbank u.a. für den Werkzeug- und Formenbau.

Bearbeitet werden Werkstücke von einem Gewicht von wenigen Gramm bis mehreren Hundert Kilogramm. Die Durchlaufzeit beträgt in der Regel zwei bis drei Tage. Werz arbeitet im 3-Schicht-Betrieb: in der Regel laufen die Öfen in der Nacht. Am nächsten Morgen werden fertige Aufträge ausgeliefert und auf dem Rückweg neue ‚eingesammelt‘, der Großteil der Kunden kommt aus dem näheren Umkreis. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 950 Tonnen Stahl verarbeitet.

Hohe Fertigungstiefe: die Paul Horn Hartmetall-Werkzeugfabrik

Horn ist im Grunde genommen auch ein Werkzeugmacher, nur eben von Präzisionswerkzeugen. Für den Werkzeug- und Formenbau hat Horn eine ganze Reihe von Fräswerkzeugen im Programm: vom (Hochvorschub-)fräsen bis zum Schlichten oder Werkzeuge fürs Speed-Forming zur Herstellung von schmalen und tiefen Nuten.

Am Horn-Stammsitz in Tübingen arbeiten 1000 Mitarbeiter, weitere 500 sind an den Produktionsstandorten in England, Italien, Tschechien und den USA tätig. Der Betrieb besticht durch eine hohe Fertigungstiefe. Wendeschneidplatten werden im Haus gefertigt, dafür gibt es einen internen Werkzeugbau zur Herstellung der Presswerkzeuge. In weitere Abteilungen geht es ums Pressen, Sintern, Beschichten – und natürlich ums Schleifen. Der Maschinenpark umfasst auch Anlagen zur additiven Fertigung (mehr dazu im Bericht zum Horn-Jubiläum und den Technologietagen 2019 ).

Kiefer: viel mehr als Werkzeugbau

Last but not least: Die dritte Station war ein absolutes Highlight für die Teilnehmer von Bike & Camp, denn hier konnten die Radler durchs Zieltor fahren. Im Anschluss fand die feierliche Überreichung der Finisher-Medaille statt.

Der 1976 gegründete Familienbetrieb Kiefer GmbH wird heute von und Ralf Kiefer (zweite Generation) und Mario Kiefer (dritte Generation) geführt. Der Betrieb konstruiert und baut Schnitt-, Stanz-, Biege-, Zieh- Folgeverbund- und Transfer-Moldwerkzeuge. Auch der Vorrichtungs-/Prüfmittelbau gehört zum Portfolio. Zur Auslastung des umfangreichen Maschinenparks wird das Fräsen, Drehen, Draht- und Senkerodieren und Flachschleifen als Dienstleistung angeboten. Eine eigene Stanzerei fertigt kleine bis mittlere Serien.

Zum guten Schluss: Endspurt oder Shuttle?

Man darf an dieser Stelle ruhig die Frage stellen, wer eigentlich freiwillig bei 30°C und Sonne 1500 Höhenmeter auf dem Fahrrad zurücklegt. Hier steht VDWF für ‚Verdammt Die Wollen Fahrradfahren‘! Wichtig an dieser Stelle deshalb zu erwähnen: Auch E-Bikes waren mit von der Partie, die Gruppe wurde von einem Begleitfahrzeug eskortiert, die Radler wurden mit ausreichend Getränken und Power-Produkten versorgt – und es bestand jederzeit die Möglichkeit, das Rad zu verladen und in den Shuttle umzusteigen.

Im nächsten Sommer wird die VDWF Bike & Camp-Tour rund um den Staffelsee stattfinden.

Weiterführende Information
  • Geboren, um zu fräsen
    FORM + Werkzeug 06/2018, SEITE 10 - 13

    Geboren, um zu fräsen

    Ein Zirkular-Nutfräser berichtet

    Ein Besuch beim Werkzeughersteller Horn in Tübingen. Wir erteilen einem Nutfräser das Wort. Er will wissen, warum er entwickelt wurde. Wie...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der FORM+Werkzeug-Redaktion kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • Unser Kooperationspartner VDWF

    Der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer ist seit Jahresbeginn 2019 Kooperationspartner der Form+Werkzeug.   mehr

Unternehmensinformation

Kiefer GmbH Werkzeugbau

Unter den Wegen 16
DE 72793 Pfullingen

Paul Horn GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071 7004-0
Fax: 07071 72893

VDWF Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V.

Gerberwiesen 3
DE 88477 Schwendi

Werz Vakuum-Wärme- behandlung GmbH

Trochtelfinger Str. 50
DE 72501 Gammertingen
Tel.: 07574 93493-0
Fax: 07574 93493-15

Sonderheft Tool&Service Guide

Jetzt gratis downloaden!

August 2019

Präzisionswerkzeuge: Neues von Fräsern, Bohrern und Co.

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen