nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.04.2018

Toolcraft: Zertifizierung für Prozess des 3D-Drucks in Metall

Additives Herstellverfahren entspricht Anforderungen der Luftfahrt

Der 3D-Druck in Metall hat schon lange den Schritt von der Prototypenherstellung zur anerkannten Fertigungstechnologie geschafft. Mit der Nadcap-Zertifizierung des Prozesses ist ein weiterer Meilenstein erreicht.

  • Additiv hergestellte Leitschaufel. © toolcraft

    Additiv hergestellte Leitschaufel. © toolcraft

  • Bereich Metall-Laserschmelzen bei toolcraft. © toolcraft

    Bereich Metall-Laserschmelzen bei toolcraft. © toolcraft

  • Christoph Hauck, toolcraft-Geschäftsführer. © toolcraft

    Christoph Hauck, toolcraft-Geschäftsführer. © toolcraft

  • Optische Vermessung einer Leichtbaustruktur © AKTIV Karmann

    Optische Vermessung einer Leichtbaustruktur © AKTIV Karmann

  • Bei der zerstörungsfreien Prüfung zeigen sich selbst mikroskopisch kleine Risse in der Oberfläche. © toolcraft

    Bei der zerstörungsfreien Prüfung zeigen sich selbst mikroskopisch kleine Risse in der Oberfläche. © toolcraft

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Hohe Anforderungen in der Luft- und Raumfahrt

In der Luftfahrt ziehen geringste Mängel schwerwiegende Konsequenzen nach sich - höchste Qualität ist entscheidend. Die Herstellung von Bauteilen mittels additiver Fertigung gehört zu den wichtigen Entwicklungen, schließlich kann jedes eingesparte Gramm Gewicht die Betriebskosten eines Fluges reduzieren. Bei Toolcraft werden Luftfahrtteile deshalb nicht nur konventionell, mittels CNC Zerspanung, sondern auch additiv hergestellt.

„Wo immer Menschenleben von der Betriebssicherheit der Endprodukte abhängen, sind absolut reproduzierbare Prozesse mit lückenloser Rückverfolgbarkeit unerlässlich“, so Christoph Hauck, Geschäftsführer bei Toolcraft und verantwortlich für den Bereich 3D-Druck in Metall. „Um diese Anforderungen zu gewährleisten, unterliegen die Zulieferer hohen Qualitätsansprüchen.“ Um den Aufwand von Einzelprüfungen und somit oftmals Doppelprüfungen zu vermeiden, etablierte sich in 1990 die Zertifizierung nach Nadcap. Das von den großen Luft- und Raumfahrtunternehmen entwickelte Programm definiert somit einen gemeinsamen Standard.

Gemeinsamer Standard der Branche

Das Performance Review Institute (kurz PRI) führt seither die allgemeingültigen Zertifizierungen durch. Die Zertifizierung bescheinigt einem Unternehmen die Erfüllung strenger Standards für die Luft- und Raumfahrt. Durch die Bündelung von Expertenwissen ermöglicht das Programm ein jeglicher Einzelprüfung überlegenes Audit. Führende Qualitätsbeauftragte und Führungskräfte der wichtigsten Vertragsnehmer und Zulieferer aus der Branche bilden den Nadcap-Verwaltungsrat.

Voraussetzung für die Qualifizierung nach Nadcap ist die Zertifizierung nach EN 9100. Dadurch stellt das Unternehmen die luftfahrtspezifischen Zusatzanforderungen zur ISO 9001 sicher. Die Kriterien für die additive Fertigung im Metallpulverbettverfahren mittels Laser und Elektronenstrahl umfassen Anforderungen an das Materialmanagement, das Equipment, das Verfahren an sich, sowie an die Qualifikationen des Personals und die Instandhaltung der Anlagen.
Im Mittelpunkt stehen bei der Qualifikation des Equipments die Kontrolle von Prozessvariablen, die Software inklusive regelmäßiger Updates, die Wartung der Anlagen und die einzelnen Prozessschritte. Auch nach dem Vorgehen beim Pulverwechsel sowie bei Systemstörungen wird das Herstellverfahren geprüft. Die Überprüfung findet ab sofort nach Nadcap-Vorgaben in regelmäßigen Abständen statt.


Mediathek

Bilder von Toolcraft

Weiterführende Information
  • Von der Kunst zu führen
    FORM + Werkzeug 01/2018, SEITE 20 - 23

    Von der Kunst zu führen

    Das etwas andere Führungskonzept

    Vor Excel-Tabellen steht bei Toolcraft das Bauchgefühl. Das wichtigste Ziel von Inhaber Bernd Krebs: begeisterte Mitarbeiter. Die...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der FORM+Werkzeug-Redaktion kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • 07.12.2017

    Toolcraft gewinnt n-tv Hidden Champion Award

    Auszeichnung in der Kategorie „Change“

    Der Mittelständler gewann die Auszeichnung aufgrund der raschen Entwicklung und Implementierung von Industrie 4.0 in allen Bereichen des Unternehmens.   mehr

  • 25.07.2017

    Hyperloop 2.0: mit 1200 km/h ans Ziel

    Toolcraft unterstützt Entwicklung des weltschnellsten Reisemittels

    Im Projekt Hyperloop wird daran geforscht, Menschen in rasender Geschwindigkeit an ihr Reiseziel zu bringen. Studenten der TU München erhalten bei dieser Aufgabe tatkräftige Unterstützung von Toolcraft.   mehr

Unternehmensinformation

MBFZ toolcraft GmbH

Handelsstr. 1
DE 91166 Georgensgmünd
Tel.: 09175 7907-22
Fax: 09175 7907-13

Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau