nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.11.2008

Spritzgießtechnik besser verstehen

Demo-Spritzgießwerkzeug

Protomold, ein Unternehmen für Schnellspritzgießverfahren mit Sitz in Großbritannien, hat ein neuarti-ges Hilfsmittel entwickelt, das seinen Kunden einen besseren Einblick in die Spritzgießtechnik vermittelt. Das Demo-Spritzgieß-werkzeug kann zerlegt werden, um die internen Abläufe, die Bauteile und die Arbeitsweise eines Form-werkzeugs zu verdeutlichen. Es soll den Kunden helfen, Spritzgießteile besser und einfacher zu entwerfen.

Das Online-System ProtoQuote von Protomold erstellt ein Angebot anhand von 3D-CAD-Modellen, die vom Kunden hochgeladen werden. Auf dieser Basis werden die technischen Einzelheiten bestimmt und die Rea-lisierbarkeit der Entwürfe geprüft. In ProtoQuote werden die zwei Hälften des Demo-Spritzgießwerkzeugs abgebildet.

Die A-Seite erzeugt die Formhöhlung des Teils. Diese Hälfte ist auch die Seite, die an der Spritzgießmaschine befestigt wird und an der der Kunststoff über die Angussöffnung in die Form eintritt.

Wird die B-Seite, häufig auch Kernseite genannt, mit der A-Seite zusammen-geführt, bildet diese den inneren Hohlraum, in den der Kunststoff einfließt. Um ein vollständiges Bild zu vermitteln, wurde auch das Spritzgießteil berücksichtigt, das in der Form gegossen wird. Nachdem das Teil geformt ist, verbleibt es beim Öffnen auf der B-Seite und kann mit dem Auswerfer-System entfernt werden, das ebenfalls an diesem Teil des Demo-Spritz-gießwerkzeugs angebracht ist.

Januar 2019

5-Achs-Bearbeitung: Neuheiten und Weiterentwicklungen von Herstellern und Anwendern

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau