nach oben
13.01.2020

RWTH-Zertifikatskurs „Feinschneiden“

Vom 10. bis 13. März in Aachen

Wirtschaftlichkeit und Präzision sind die wesentlichen Merkmale des Feinschneidens. Um diesen Vorsprung gegenüber alternativen Technologien auszubauen, müssen Feinschneidbetriebe aktuelle Trends bedienen.

© Fotolia.com/vege

© Fotolia.com/vege

Der viertägige berufsbegleitende RWTH Zertifikatskurs „Feinschneiden“ der RWTH International Academy gGmbH vermittelt vom 10. bis 13. März 2020 auf dem Campus der RWTH Aachen neben Grundlagenwissen zur Prozesstechnik auch Best-Practice-Ansätze aus Forschung und Industrie aus den Bereichen Werkzeugbau, Pressen- und Anlagentechnik sowie Tribologie.

Durch die Arbeit in Kleingruppen und praxisorientierte Anwendungen lernen Teilnehmende die Möglichkeiten der Prozessauslegung mittels FEM und Industrie 4.0 kennen, ebenso wie die Prozessanalyse durch statistische Analysen und Six Sigma. Zudem lernen sie den Einfluss unterschiedlicher Prozessparameter auf ausgewählte Prozesszielgrößen zu verstehen und erkennen die Wechselwirkungen zwischen Blechwerkstoff, Werkzeugbau, Pressen- und Anlagentechnik sowie Prozessauslegung.

Referenten aus Industrie und Forschung zeigen aktuelle Trends und Entwicklungen im Feinschneiden auf und befähigen die Teilnehmer, über unternehmerische Bereiche hinweg auf Augenhöhe bezüglich Ursachen, Wirkungen und Maßnahmen beim Feinschneiden zu diskutieren. Durch Übungen, Fallbeispiele und den intensiven Austausch mit den Experten sowie den anderen Teilnehmern werden die Absolventen des Kurses für aktuelle und zukünftige Probleme vorbereitet.

Zielgruppe

Angesprochen sind Fach- oder Führungskräfte bzw. QuereinsteigerInnen mit mindestens einem Jahr einschlägiger Berufserfahrung aus den Bereichen Feinschneidtechnik, Stanz- und Biegetechnik oder aus dem Werkzeugbau.

Kursablauf

1.Tag

  • Einführung Feinschneiden
  • Einführung Anlagentechnik
  • Praxisteil

2. Tag

  • Metallkundliche Grundlagen
  • Grundlagen der Blechverarbeitung
  • Vertiefungsinhalte FE-Simulation und Modellierung, Tribologie

3. Tag

  • Vertiefungsinhalte Werkzeugbau
  • Vertiefungsinhalte statistische Analyse und Messtechnik
  • Vertiefungsinhalte Feinschneiden 4.0

4. Tag

  • Zusammenfassung des Seminars
  • Prüfung und Verleihung des RWTH Executive Certificate

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier .

Die RWTH International Academy bietet berufsbegleitende Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte. Die of- fizielle Weiterbildungsakademie der RWTH Aachen schult sowohl Einzelteilnehmende in offenen Zertifikatskur- sen als auch ganze Teams und Organisationen in maßgeschneiderten Inhouse-Fortbildungen, um individuelle Unternehmensziele strategisch zu begleiten.

Weiterführende Information
  • Erschienen am 14.05.2018

    Stanzen statt Spanen

    Wirtschaftlicher Einsatz von Folgeverbundwerkzeugen

    Unter welchen Voraussetzungen es sich lohnt, das Drehen und Fräsen durch Stanzen und Feinschneiden zu ersetzen ...   mehr

    etampa AG

  • Feinschneiden für alle
    FORM + Werkzeug 06/2017, SEITE 26 - 29

    Feinschneiden für alle

    Feinschneidpad zur Integration in Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge

    Wer große Bauteile feinschneiden wollte, stieß bis vor Kurzem oft an physikalische Grenzen. Webo Werkzeugbau hat ein System entwickelt, das...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der FORM+Werkzeug-Redaktion kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Sonderheft Tool&Service Guide

Tool&Service Guide 01/2020

Jetzt gratis downloaden!



Ausgaben 2019

Tool&Service Guide 02/2019

Jetzt gratis downloaden!


Tool&Service Guide 01/2019

Jetzt gratis downloaden!


August 2020

zum Special

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen