nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.10.2016

Phoenix Contact ist ‚Werkzeugbau des Jahres 2016‘

Branchensieger im Wettbewerb Excellence in Production

„Ich bin sprachlos vor Freude“, kommentierte Dr. Ralf Gärtner, Bereichsleiter Werkzeugbau bei Phoenix Contact, die Entscheidung der Jury. Wer die Kategorie-Sieger sind und wie die Jury ihre Entscheidungen begründet, finden Sie hier. Und dazu natürlich Bilder von allen Gewinnern.

Bester ‚Externer Werkzeugbau unter 50 Mitarbeiter‘

Den Sieg in der Kategorie »Externer Werkzeugbau unter 50 Mitarbeiter« geht an die Schülken Form GmbH aus Waltershausen bei Gotha.

Prof. Günther Schuh, Leiter des WZL, moderierte den Abend. © Hanser/Schröder

Die Schülken Form GmbH ist 2015 aus der Ralf Grübel Werkzeugbau GmbH hervorgegangen, einem seit mehr 50 Jahren existierenden Formenbau am Standort Schwarzhausen. Um das eher handwerklich organisierte Unternehmen zu einem wettbewerbsfähigen Werkzeug- und Formenbau weiterzuentwickeln, setzte Geschäftsführer Marco Schülken in einem Zeitraum von nur neun Monaten zahlreiche Veränderungen auf organisatorischer und technologischer Ebene um. Das Unternehmen fertigt heute auf einer Produktionsfläche von rund 1000 m² Spritzgießformen für die Herstellung von Verpackungen, Verschlüssen, Medizinprodukten, Automotiveprodukten sowie Elektro- und Elektronikprodukten. Dabei handelt es sich um Hochpräzisionswerkzeuge, Mehrkomponentenwerkzeuge und Multikavitätenwerkzeuge.

Als Stärken des Werkzeugbaus identifizierte die Jury die Übernahme und strategische Neuausrichtung auf die Medizintechnik- und Verpackungsbranche. Außerdem beeindruckte die Jury der Aufbau einer Automatisierungslinie aus zwei Senkerosionsanlagen, einer Grafitfräsmaschine und einer Messmaschine. Das Unternehmen achtet sehr auf hohe Ergonomie in der Fertigung und Montage und stellt diese durch eine durchgängige Verwendung höhenverstellbarer Montagetische sicher.

Als weitere Teilnehmer haben es die Formenbau Kellermann GmbH aus Postbauer- Heng in der Oberpfalz, die Lotec Loh GmbH & Co. KG aus Arnsberg im Sauerland sowie die Wunder Formenbau GmbH aus dem oberfränkischen Steinwiesen bis ins Finale geschafft.


Inhaltsverzeichnis

Mediathek

Bilder der Preisverleihung Werkzeugbau des Jahres 2016

Weiterführende Information
  • Werkzeugbau des Jahres

    'Excellence in Production' ist ein jährlich vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT veranstalteter Wettbewerb, um den besten Werkzeugbau im deutschsprachigen Raum zu ermitteln. Lesen Sie hier alles zum Thema.   mehr

November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau