nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.04.2019

MEX-Preview 2019 mit DMG Mori

Bericht vom Vormesse-Event in Slowenien, Teil 3

Stine Meyer, Leiterin Technische Kommunikation bei DMG Mori Global Marketing GmbH, verrät im exklusiven Interview mit der Form+Werkzeug, was DMG Mori für die diesjährige Moulding Expo geplant hat und welchen Stellenwert der Werkzeug- und Formenbau für den Maschinenhersteller hat.

  • Stine Meyer, Leiterin Technische Kommunikation bei DMG Mori Global Marketing GmbH © Hanser/Schröder

    Stine Meyer, Leiterin Technische Kommunikation bei DMG Mori Global Marketing GmbH © Hanser/Schröder

  • Ein Highlight auf dem DMG Mori-Stand: Die dritte Generation der DMU. © DMG Mori

    Ein Highlight auf dem DMG Mori-Stand: Die dritte Generation der DMU. © DMG Mori

  • Auch die additive Fertigung steht im Fokus: Auf dem DMG Mori Stand wird auch eine Lasertec 30 SLM zu sehen sein. © DMG Mori

    Auch die additive Fertigung steht im Fokus: Auf dem DMG Mori Stand wird auch eine Lasertec 30 SLM zu sehen sein. © DMG Mori

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die MEX findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Wie schätzen Sie die Veranstaltung ein?

Stine Meyer: Die Messe hat sich in der Branche europaweit sehr gut etabliert und bietet eine ideale Plattform für uns. Für DMG Mori ist der Werkzeug- und Formenbau ein Steckenpferd, er gehört schon seit über 50 Jahren zu unserem Kernbereich.

Wie groß ist der Stand von DMG Mori – und was gibt es dort zu sehen?

Stine Meyer: Wir zeigen auf 400 qm komplette Lösungen: von der Digitalisierung mit digitalen Angeboten für Produktion und Service, über Live-Vorführungen von Automationslösungen, Universaldrehzentren, Lasertexturieren und Additive Manufacturing zeigen wir eine große Palette an Technologien.

Wie wichtig ist für DMG Mori der Werkzeug- und Formenbau?

Stine Meyer: Die Branche spielt für uns eine wichtige Rolle. Deshalb haben wir auch in Pfronten, in den USA und in Japan die Die & Mold Excellence Center eingerichtet. Durch die frühzeitige Einbindung unserer Kunden in ihre Projekte entwickeln wir gemeinsam intelligente und produktive Lösungen und entwickeln sogar gemeinsam Maschinen….

Welche Angebote stehen für Ihre Werkzeugmacher-Kunden im Mittelpunkt?

Stine Meyer: Die Digitalisierung nimmt immer mehr zu, auch Simulationslösungen sind gefragt. Die & Mold-Kunden müssen in kürzeren Zeiten produzieren, d.h. sie müssen automatisieren – auch, wenn es um kleine Losgrößen geht. Aber auch das Additive Manufacturing spielt zunehmend eine Rolle.

Warum lohnt es sich, die MEX zu besuchen?

Stine Meyer: „Die MEX ist die Plattform für den Werkzeug- und Formenbau und gibt uns die ideale Gelegenheit um unsere Fokusthemen Digitalisierung, Automatisierung und Additive Manufacturing sowie im Bereich Technology Excellence Anwendungen und Lösungen zu präsentieren – auch auf internationaler Ebene. Für alle, die im Bereich Werkzeug- und Formenbau tätig sind, ist ein Besuch der MEX Pflicht.“

DMG Mori auf der Moulding Expo: Halle 9, Stand 9A11

Weitere Stimmen zur Moudling Expo 2019:

  • Anna Tschacha, Geschäftsführerin Deckerform Injection GmbH: „Man trifft viele bekannte Gesichter, aber lernt auch viele neue Leute kennen. Die familiäre Atmosphäre macht den Werkzeug- und Formenbau aus. Netzwerk ist alles!“ Franz Tschacha, Geschäftsführer Deckerform Group: „Die MEX wird eine Leistungsschau, die das gesamte Portfolio unserer Branche darstellt.“ © Hanser/Schröder

    Anna Tschacha, Geschäftsführerin Deckerform Injection GmbH: „Man trifft viele bekannte Gesichter, aber lernt auch viele neue Leute kennen. Die familiäre Atmosphäre macht den Werkzeug- und Formenbau aus. Netzwerk ist alles!“ Franz Tschacha, Geschäftsführer Deckerform Group: „Die MEX wird eine Leistungsschau, die das gesamte Portfolio unserer Branche darstellt.“ © Hanser/Schröder

  • Nils Tersteegen, Marketingleiter Fanuc Deutschland GmbH: „Die MEX hat sich als Branchentreffpunkt etabliert. Wenn man einen kompakten Überblick über die gesamte Branche des Werkzeug- und Formenbaus erhalten will, ist die MEX genau richtig.“ © Hanser/Schröder

    Nils Tersteegen, Marketingleiter Fanuc Deutschland GmbH: „Die MEX hat sich als Branchentreffpunkt etabliert. Wenn man einen kompakten Überblick über die gesamte Branche des Werkzeug- und Formenbaus erhalten will, ist die MEX genau richtig.“ © Hanser/Schröder

  • MEX-Projektleiter der Messe Stuttgart: Florian Niethammer: „Unsere Aussteller bieten ein einzigartiges Portfolio ist, was es sonst nicht in der Form in Europa zu sehen gibt. Einzigartig ist auch der hohe Anteil an Werkzeugmachern.“  Florian Schmitz: „Man kann es sich nicht erlauben, nicht auf die MEX zu gehen, wenn man in dieser Branche tätig ist.“ © Hanser/Schröder

    MEX-Projektleiter der Messe Stuttgart: Florian Niethammer (links): „Unsere Aussteller bieten ein einzigartiges Portfolio, was es sonst nicht in der Form in Europa zu sehen gibt. Einzigartig ist auch der hohe Anteil an Werkzeugmachern.“ Florian Schmitz: „Man kann es sich nicht erlauben, nicht auf die MEX zu gehen, wenn man in dieser Branche tätig ist.“ © Hanser/Schröder

  • VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter (links): „Wer nur einen Tag einplant, wird enttäuscht nach Hause gehen, weil es in so kurzer Zeit nicht zu schaffen ist, bei dem, was dort geboten ist.“ VDWF-Präsident Prof. Dr. Thomas Seul: „Man möchte sehen und gesehen werden: die MEX ist das Venice Beach des Werkzeug- und Formenbaus. Dort trifft sich die Branche.“ © Hanser/Schröder

    VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter (links): „Wer nur einen Tag einplant, wird enttäuscht nach Hause gehen, weil es in so kurzer Zeit nicht zu schaffen ist, bei dem, was dort geboten ist.“ VDWF-Präsident Prof. Dr. Thomas Seul: „Man möchte sehen und gesehen werden: die MEX ist das Venice Beach des Werkzeug- und Formenbaus. Dort trifft sich die Branche.“ © Hanser/Schröder

  • Dr. Aleš Hančič, Geschäftsführer von Tecos, Entwicklungszentrum und Verband für den slowenischen Werkzeug- und Formenbau: „Für die slowenischen Werkzeugbauer ist die Messe die wichtigste Veranstaltung der Branche. Vor allem für den Spritzguss-Bereich in Europa ist sie ein Pflichttermin.“ © Messe Stuttgart

    Dr. Aleš Hančič, Geschäftsführer von Tecos, Entwicklungszentrum und Verband für den slowenischen Werkzeug- und Formenbau: „Für die slowenischen Werkzeugbauer ist die Messe die wichtigste Veranstaltung der Branche. Vor allem für den Spritzguss-Bereich in Europa ist sie ein Pflichttermin.“ © Messe Stuttgart

  • Bob Williamson, Präsident des Werkzeugmacher-Weltverbands ISTMA: „Als ein internationaler Marktplatz ist die Moulding Expo genau die richtige Plattform, um sich als Einkäufer oder als Werkzeugmacher bzw. als Modellbauer zu informieren.“ © Messe Stuttgart

    Bob Williamson, Präsident des Werkzeugmacher-Weltverbands ISTMA: „Als ein internationaler Marktplatz ist die Moulding Expo genau die richtige Plattform, um sich als Einkäufer oder als Werkzeugmacher bzw. als Modellbauer zu informieren.“ © Messe Stuttgart

  • Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart: „Die MEX bringt die richtigen Menschen zusammen, damit sie gemeinsam reden, nachdenken und gemeinsam neue Produkte, Ideen oder Projekte entwickeln.“ © Messe Stuttgart

    Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart: „Die MEX bringt die richtigen Menschen zusammen, damit sie gemeinsam reden, nachdenken und gemeinsam neue Produkte, Ideen oder Projekte entwickeln.“ © Messe Stuttgart

  • Michael Klocke, Marketing bei der Tebis AG: „Da die Betriebe der Branche gemeinsam mit ihren Zulieferern ausstellen, werden aktuelle technologische Trends schnell erkennbar. Die Messe ist daher ein Pflichttermin für alle Marktteilnehmer – Kunden und Anbieter. Wir zeigen dort unsere neue intelligente, einfache und richtungsweisende Tebis Version 4.1.“ © Tebis

    Michael Klocke, Marketing bei der Tebis AG: „Da die Betriebe der Branche gemeinsam mit ihren Zulieferern ausstellen, werden aktuelle technologische Trends schnell erkennbar. Die Messe ist daher ein Pflichttermin für alle Marktteilnehmer – Kunden und Anbieter. Wir zeigen dort unsere neue intelligente, einfache und richtungsweisende Tebis Version 4.1.“ © Tebis

  • „Die MEX ist die Plattform für den Werkzeug- und Formenbau und gibt uns die ideale Gelegenheit um unsere Fokusthemen Digitalisierung, Automatisierung und Additive Manufacturing sowie im Bereich Technology Excellence Anwendungen und Lösungen zu präsentieren – auch auf internationaler Ebene. Für alle, die im Bereich Werkzeug- und Formenbau tätig sind, ist ein Besuch der MEX Pflicht.“ © Hanser/Schröder

    Stine Meyer, Leitung Technische Kommunikation bei DMG Mori: „Die MEX ist die Plattform für den Werkzeug- und Formenbau und gibt uns die ideale Gelegenheit um unsere Fokusthemen Digitalisierung, Automatisierung und Additive Manufacturing sowie im Bereich Technology Excellence Anwendungen und Lösungen zu präsentieren – auch auf internationaler Ebene. Für alle, die im Bereich Werkzeug- und Formenbau tätig sind, ist ein Besuch der MEX Pflicht.“ © Hanser/Schröder

  • Katrin und Christen Merkle, Geschäftsführer/in von AHP Merkle © Hanser/Schröder

    Katrin und Christen Merkle, Geschäftsführer/in von AHP Merkle: „Wir erwarten, dass die MEX 2019 gut besucht wird, weil es das Wohnzimmer der Branche ist. Der Werkzeug- und Formenbau ist unsere wichtigste Branche. Viele tolle Unternehmen. Viele tolle Messestände. Viele Impulse. Nette Menschen.“ (Die beiden mussten Ihre Teilnahme an der Veranstaltung leider kurzfristig absagen und haben unsere Fragen schriftlich beantwortet; © Hanser/Schröder)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

zusätzliche Links
Weiterführende Information
Unternehmensinformation

DMG MORI AG


Sonderheft Tool&Service Guide

Jetzt gratis downloaden!

Juni 2019

Stanz- und Umformwerkzeuge: Wir stellen Neuheiten und Weiterentwicklungen vor.

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen