nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.10.2018

Kunststoff-Institut eröffnet Polymer Training Center (PTC)

VDWF nutzt die Einrichtung als neue Außenstelle in Lüdenscheid

Bei der offiziellen Eröffnung des neuen Polymer Training Centre (PTC) Ende Juni untermauerte Stefan Schmidt, Geschäftsführer des Kunststoff-Instituts (KIMW) den Anspruch, einer der Ideentreiber im Bereich Kunststoff für die Region zu sein. Immerhin kann das Institut bereits auf drei erfolgreiche Jahrzehnte zurückblicken. Nicht umsonst fiel daher die Eröffnung des neuen Ausbildungszentrums für die Kunststofftechnik auf den 30. Geburtstag des Instituts.

VDWF-Präsident Professor Thomas Seul (li.) übergibt KIMW-Geschäftsführer Thomas Eulenstein das Verbandsschild, mit dem das Kunststoff-Institut als Außenstelle des VDWF gekennzeichnet wird. Mit dabei: Torsten Urban, KIMW-Projekt- und Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung, Andreas Lux, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der SIHK und KIMW-Geschäftsführer Stefan Schmidt (v.l.). © VDWF

VDWF-Präsident Professor Thomas Seul (li.) übergibt KIMW-Geschäftsführer Thomas Eulenstein das Verbandsschild, mit dem das Kunststoff-Institut als Außenstelle des VDWF gekennzeichnet wird. Mit dabei: Torsten Urban, KIMW-Projekt- und Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung, Andreas Lux, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der SIHK und KIMW-Geschäftsführer Stefan Schmidt (v.l.). © VDWF/KIMW

Das PTC: Ausbildungsstätte für Betriebe und Partner von Hochschulen

Das PTC in Lüdenscheid: Bauzeit: 2 Jahre; Nutzfläche:1965 m²; Kosten: 5,1 Mio. Euro. © VDWF/KIMW

Das PTC soll als überbetriebliche Bildungsstätte als erstes Lehrzentrum in der gesamten Region im Bereich der Kunststofftechnik zur Verbesserung der Wissens-Infrastruktur beitragen. „Unternehmen können ihre Auszubildenden des Berufsbilds Verfahrensmechaniker Kunststoff und Kautschuk ganz oder teilweise in die Obhut des Kunststoff-Instituts geben“, erklärt Projektleiter Torsten Urban stolz.

Somit kann das KIMW mit dem PTC sein Lehrangebot deutlich ausweiten, das auch überregional bei Hochschulen auf Interesse stößt. Bei der Kunststofftechnik könne das PTC mit den entsprechenden Praktika und Übungen insbesondere im chemischen Bereich mit einer intensiven und umfassenden praktischen Ausbildung aufwarten, so Schmidt. Das unterstreicht auch VDWF-Präsident Professor Thomas Seul, der sich in seiner Funktion als Prorektor für Transfer und Forschung der Hochschule Schmalkalden auf die neuen Chancen freut: „In Kombination mit der Infrastruktur sehe ich da auch für uns als VDWF tolle gemeinsame Anknüpfungspunkte, die wir an der Hochschule in dieser Kompaktheit gar nicht abbilden können.“ Diese Ergänzung, dieses Dreiergespann aus Verband, Institut und Hochschulbildung sei für die Branche in Deutschland viel wert und werde auch im Werkzeug- und Formenbau sehr gut ankommen, meint Seul.

Neue Schulungsräume und Labors – und ein „Internat“ für Auszubildende

Außerdem löst der Neubau die bisherige räumliche Enge des Instituts auf. Das KIMW erhält eine zusätzliche Nutzfläche von 1965 m². Darin sind neben den Schulungs- und Pausenräumen 48 Büroarbeitsplätze, Labors für Materialprüfung, Schadensanalyse und Generative Verfahren sowie Schulungsräume, die je nach Materialtyp mit einer eigenen Spritzgießmaschine ausgestattet sind. Der direkte inhaltliche und räumliche Zusammenhang zwischen theoretischem Lernen und praktischem Erfahren ist zentrale Idee der neuen Struktur. Die weitere Ausgestaltung als internatsähnliches Angebot soll darüber hinaus nun bundesweit als Pilotprojekt starten.

Der VDWF nutzt das PTC als neue Außenstelle

All das schaffe optimale Voraussetzungen, um die Aus- und Weiterbildung in der sich schnell verändernden Kunststoffindustrie auf das nächste Level zu heben. Denn angesichts steigender Ansprüche an den Werkstoff brauche man „Menschen, die das alles ermöglichen“, erklärt Schmidt. Daher wird das KIMW zu seinem 30. Geburtstag auch offizielle Außenstelle des VDWF. „Das Thema Werkzeug- und Formenbau ist fest in der Region verankert, daher ist es auch für uns als Verband wichtig, hier die relevanten Themen mit voranzutreiben“, sagt Seul und stellt die Agilität der rund 300 KIMW-Mitgliedsfirmen heraus: „Die geben hier seit 30 Jahren richtig Gas. Das ist für mich auch eine Bestätigung für die geplante Kooperationserweiterung.“

Weiterführende Information
  • 25.10.2018

    Kunststoff-Institut Lüdenscheid lädt zur Ausbildungsmesse

    30 Firmen der Kunststofftechnik präsentieren sich am 30. November 2018

    Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid lädt Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern ein, sich aus erster Hand über Karrierechancen in der Kunststoff-Industrie zu informieren. Auch der Beruf des Werkzeugmechanikers wird vorgestellt.   mehr

  • 15.03.2018

    VDWF beim Wettbewerb „Verband des Jahres 2018“ ausgezeichnet

    2. Platz in der Kategorie „Reform und Management“

    „Ein Verband, der durch Zusammenhalt und Erfahrungsaustausch die Geschäftstätigkeit beflügelt“. So lobt die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) den VDWF in ihrer Laudatio.   mehr

  • "Wir haben die Eier gelegt ...
    FORM + Werkzeug 06/2015, SEITE 36 - 37

    "Wir haben die Eier gelegt ...

    Werkzeug- und Formenbau: Ausbildung und Zukunftsperspektiven

    ... und eine überbetriebliche Lehrlingsausbildung geschaffen. Nun liegt es an den Unternehmen, einen anständigen Kuchen daraus zu backen."...   mehr

Unternehmensinformation

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Karolinenstraße 8
DE 58507 Lüdenscheid
Tel.: 02351 1064-191
Fax: 02351 1064-190

VDWF Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V.

Gerberwiesen 3
DE 88477 Schwendi

November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau