nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.01.2019

Intec und Z 2019: 1324 Aussteller aus 31 Ländern

Messedoppel ist Treffpunkt der metallbearbeitenden Industrie und Zulieferbranche in Leipzig

„Vom 5. bis 8. Februar versammelt sich das ‚Who is Who‘ der Branche bei uns in Leipzig, um Investitionsentscheidungen zu treffen, Projekte voranzutreiben sowie Impulse für die Industrie zu setzen“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und ergänzt: „Mit einer Ausstellungsfläche von über 70.000 Quadratmetern wächst das Angebot unseres Messedoppels weiter.“

Alle zwei Jahre findet in Leipzig das Messeduo Intec und Z statt. © Messe Leipzig

Alle zwei Jahre findet in Leipzig das Messeduo Intec und Z statt. 2017 kamen mehr als 24.000 Besucher. © Messe Leipzig

Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge und Peripherie sind vertreten

Im Rahmen der Intec stellen dieses Mal 980 Unternehmen aus dem In- und Ausland ihre Leistungen vor. Dazu zählen Technologieführer aus dem Werkzeugmaschinenbau, renommierte Anbieter von Präzisionswerkzeugen, Spezialisten für Automatisierungslösungen sowie innovative Mittelständler. Während der Fachmesse wartet der Werkzeugmaschinensektor mit einer Reihe an Neuerungen und Optimierungen auf. Produktionsautomatisierung sowie Digitalisierung werden im Angebot der Aussteller der Intec ebenfalls stark abgebildet.

Hohe Internationalität

Das Leipziger Messedoppel wird auch dieses Jahr seinem internationalen Anspruch gerecht. Auf der Intec sind Unternehmen aus insgesamt 23 Ländern dabei, der Anteil internationaler Aussteller beträgt elf Prozent. Die Schweiz, Österreich, Italien, die Niederlande, Tschechien sowie Russland stellen die größten internationalen Beteiligungen der Intec.

Wertschöpfung durch internationale Zusammenarbeit

Grob präsentierte 2017 ein 5-Achs Universal-BAZ G350 – Generation 2. © Messe Leipzig

Internationale Wirtschaftskooperationen sind ein Markenzeichen des Messedoppels, zahlreiche Wirtschaftsdelegationen haben sich angemeldet. „Trotz der angespannten wirtschaftspolitischen Situation sind Delegationen aus Russland und der Türkei vor Ort. Das zeigt, dass unser Messedoppel eine enorme Zugkraft in diesen Ländern besitzt“, berichtet Geschäftsführer Markus Geisenberger.

Um die internationale Zusammenarbeit zu fördern, stehen während des Messeduos Kooperationsforen sowie Ländertreffen auf der Tagesordnung, zum Beispiel das „Internationale Kooperationsforum Russland/GUS" (5. Februar), das „XIII. Polnisch-Sächsische Wirtschaftsforum 2019“ und das „3. Türkisch-Sächsische Kooperationsforum“ (beide 6. Februar) sowie das „Ländertreffen 4.0 – Sachsen-Polen-Tschechien-Rumänien“ ( 7. Februar).

Länderübergreifende Kooperationsbeziehungen fördern auch die „CONTACT Business Meetings“ der IHK Leipzig am 6. Februar. Ziel der Meetings ist es, den ersten Kontakt zwischen Firmen anzubahnen, die national und international Zulieferer und Kooperationspartner suchen.

Fachprogramm schaut in die Zukunft

Die Fachforen sind gut besucht - hier zum Thema Leichtbau im Jahr 2017. © Messe Leipzig

Die Fachforen sind gut besucht - hier zum Thema Leichtbau im Jahr 2017. © Messe Leipzig

Das begleitende Fachprogramm des Messedoppels bietet viele Gelegenheiten, sich über Zukunftsthemen zu informieren sowie sich zu Lösungsansätzen für die anstehenden Herausforderungen inspirieren zu lassen.

Ein Beispiel dafür ist die Sonderschau „Additiv + Hybrid – neue Fertigungstechnologien im Einsatz“ in Halle 5. Dort stellen 19 Unternehmen Anwendungen und Trends für intelligente Verfahrenskombinationen vor und zeigen, wie sich in der Kombination klassischer Fertigungsverfahren mit neuartigen Technologien die Grenzen herkömmlicher Prozesse überwinden lassen. Im integrierten Fachforum geben Referenten – unter anderem von DMG Mori, Trumpf und Rapidobject – Einblick in den aktuellen Stand der Technik und bieten Beispiele für in der Praxis eingesetzte Lösungen.

Internet der Dinge und Industrie 4.0 beflügeln die Nachfrage nach intelligenten Sensoren. Auf dem Messeduo werden Strategien vorgestellt, wie Anwender von dieser Entwicklung profitieren können. Die neu geschaffene Sonderschau „Sensorik – auf dem Weg zum intelligenten Produkt“ in Halle 4 verdeutlicht den Einsatznutzen der Schlüsseltechnologie. Lösungen, Trends und Potenziale werden nicht nur theoretisch, sondern auch mit Best-Practice-Beispielen veranschaulicht. Im begleitenden Fachforum liegen die Schwerpunkte bei den Potenzialen der Sensorik, der Systemintegration und der zu bewältigenden Datenflut.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm.

Branchennachwuchs trifft Industrie

Auf dem Fachkräftetag am 8. Februar haben Studenten und Berufsschüler mit technischem Hintergrund die Möglichkeit, einen näheren Einblick in die Neuheiten der Branche zu gewinnen. Die begleitende Job- und Informationsbörse bietet die Chance, sich über aktuelle Stellen- und Praktikumsangebote sowie Themen für Abschlussarbeiten zu informieren und potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen. Rund 20 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen und Mitteldeutschland nehmen daran teil.

Weiterführende Information
  • 14.03.2017

    Intec und Z 2017 verzeichnen Besucherzuwachs

    Aussteller loben Qualität der Kontakte

    24.200 Besucher aus 35 Ländern kamen nach Leipzig. Dort präsentierten 1382 Aussteller aus 30 Ländern ihr Leistungsspektrum aus Metallbearbeitung und Zulieferindustrie. Aussteller und Besucher sind zufrieden mit dem Messeverlauf.   mehr

Unternehmensinformation

Leipziger Messe GmbH

Messe-Allee 1
DE 04356 Leipzig
Tel.: 0341 678-0
Fax: 0341 678-8762

Januar / Februar 2019

5-Achs-Bearbeitung: Neuheiten und Weiterentwicklungen von Herstellern und Anwendern

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen