nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.09.2018

ifw mould tec rüstet sich für automatisierte Fertigung

Automatisierung im Großwerkzeugbau

ifw mould tec baute kürzlich das bisher größte Werkzeug der Unternehmensgeschichte: 60 Tonnen ist es schwer. Neue Softwarelösungen und eine erste Automatisierungszelle zeigen, dass sich der Spezialist für Spritzgusswerkzeuge aus Österreich auf dem Weg in die automatisierte Fertigung befindet.

90 Tonnen Stahl: So viel Rohmaterial wurde kürzlich zur Herstellung eines 60 Tonnen schweren Werkzeugs verwendet, dem bisher größten aus dem Hause ifw mould tec. Das Unternehmen mit Sitz im österreichischen Micheldorf produziert für die Fitting-, Automobil-, Möbel- und Verpackungsindustrie.

Modulare Werkzeugsysteme reduzieren Investitionskosten

Neu bei ifw: Automatisierungszelle mit zwei Alzmetall-Maschinen und der Promot-Roboterzelle © ifw/Promot/Alzmetall

Von sich reden machte ifw durch eine eigene Auslegungsmethode für die Verarbeitung von Polyethylen (PE) im Spritzgießverfahren. „Das Material ist eigentlich für die Extrusion optimiert“, erklärt Geschäftsführer Josef Nahringbauer. Neben dem Fingerspitzengefühl für die Auslegung solcher Werkzeuge bringt die ifw mould tec zudem langjährige Erfahrung bei Stammformkonzepten mit – auch für Großwerkzeuge. Auch bei dem 60-Tonnen-Stück handelt es sich um ein Werkzeug mit Wechselteilen. „Der modulare Aufbau dieses Werkzeugsystems ermöglicht eine beträchtliche Reduktion der Investitionskosten in der Produktion“, zeigt sich Sales Director Harald Schicklgruber begeistert.

Automatisierung auf ganzer Linie

Um nicht nur im Großwerkzeugbau sondern ganzheitlich für die Zukunft gerüstet zu sein, investiert die ifw mould tec bereits seit zwei Jahren verstärkt in ein umfassendes Paket an Optimierungsmaßnahmen. „Automatisierung ist seit Jahren Thema Nummer eins und wird dies auch noch lange bleiben“, erklärt Josef Nahringbauer die Motivation dahinter. „So haben wir mit der Firma Hummingbird unsere Planung von Excel auf ein Manufacturing Executive System (MES) umgestellt. Durch die Installation weiterer Softwarepakete können wir die Fehlerquote drastisch reduzieren und automatisierte Abläufe mit höchster Fertigungsqualität garantieren.“ So wurde die erste Automatisierungszelle mit Unterstützung der Firma Promot bereits erfolgreich abgenommen. Dabei handelt es sich um zwei CNC-Bearbeitungszentren GS1000/5 von Alzmetall , die mit einer Roboterzelle ( Promot ) verbunden sind. Die Automatisierungzelle erlaubt es, verschiedene Teile in Einzelfertigung vollautomatisiert zu produzieren. Die Vorteile sind laut Nahringbauer klar: „Maschinen können künftig über längere Zeit ohne Personal fertigen. Durch diese Kapazitätssteigerung bauen wir auf weiten Strecken unsere Konkurrenzfähigkeit aus.“


Mediathek

Bilder von Color Metal Präzisionsformenbau

Weiterführende Information
  • Erschienen am 27.07.2018

    Werkzeugspanntechnik für den Großformenbau

    Prozesssicherheit beim Zerspanen

    Automatisierung ist für Schweiger Formenbau das Mittel der Wahl, um hochpräzise Spritzgießformen zu marktfähigen Kosten zu produzieren. Für die erforderliche Prozesssicherheit verlässt sich der Großformenbauer bei der Werkzeugspannung auf den Systemanbieter Haimer.   mehr

    Schweiger GmbH & Co. KG Werkzeug- und Formenbau
    Haimer GmbH

  • Ruckzuck automatisiert
    FORM + Werkzeug 04/2016, SEITE 34 - 36

    Ruckzuck automatisiert

    Horizontale 5-Achs-Bearbeitung im Formenbau

    In den vergangenen fünf Jahren wurde die Fräserei von Color Metal komplett neu aufgestellt. Die Säulen dieser Neuausrichtung sind drei...   mehr

Unternehmensinformation

ifw mould tec GmbH

Phyrnstr. 73
AT 4563 MICHELDORF
Tel.: +43 7582 625560
Fax: +43 7582 64753

Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau