nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.09.2019

Hoefer & Sohn: „Wir formen die Zukunft“

Einweihung des neuen Standorts in Fürth

Das Familienunternehmen, ein Präzisionsformenbauer und Spezialist für technische Kunststoffteile, wird von Martina und Dr. Christoph Badock in fünfter Generation geführt. Mit einem Invest von 9 Mio. Euro allein in die Gebäude bekennt sich der Betrieb klar zum Standort in Fürth. In den neuen Hallen finden sich ein Hightech-Formenbau und die Reinraumproduktion.

  • Viel Raum für die Zukunft: die neue Produktionshalle von Hoefer & Sohn. © Hanser/Schröder

    Viel Raum für die Zukunft: die neue Produktionshalle von Hoefer & Sohn. © Hanser/Schröder

  • Geschäftsführer Dr. Christoph Badock begrüßt die Gäste. © Hanser/Schröder

    Geschäftsführer Dr. Christoph Badock begrüßt die Gäste. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Teil des Geschäfts von Hoefer & Sohn: 3D-Puzzle. © Hanser/Schröder

    Teil des Geschäfts von Hoefer & Sohn: 3D-Puzzle. © Hanser/Schröder

  • Teil des Geschäfts von Hoefer & Sohn: 3D-Puzzle. © Hanser/Schröder

    Teil des Geschäfts von Hoefer & Sohn: 3D-Puzzle. © Hanser/Schröder

  • Sie werden im unbedruckten Zustand abgemustert. © Hanser/Schröder

    Sie werden im unbedruckten Zustand abgemustert. © Hanser/Schröder

  • Medizinprojekt ‚Augenspeer‘: Er dient dazu, bei Operationen die Augenflüssigkeit aufzunehmen. © Hanser/Schröder

    Medizinprojekt ‚Augenspeer‘: Er dient dazu, bei Operationen die Augenflüssigkeit aufzunehmen. © Hanser/Schröder

  • Medizinprojekt ‚Augenspeer‘: Er dient dazu, bei Operationen die Augenflüssigkeit aufzunehmen. © Hanser/Schröder

    Medizinprojekt ‚Augenspeer‘: Er dient dazu, bei Operationen die Augenflüssigkeit aufzunehmen. © Hanser/Schröder

  • Fertigungszelle im Werkzeug- und Formenbau bei Hoefer & Sohn. © Hanser/Schröder

    Fertigungszelle im Werkzeug- und Formenbau bei Hoefer & Sohn. © Hanser/Schröder

  • Während der Einweihungsfeier demonstriert PCCam die Steuerung der Zelle durch eine AR-Brille. © Hanser/Schröder

    Während der Einweihungsfeier demonstriert PCCam die Steuerung der Zelle durch eine AR-Brille. © Hanser/Schröder

  • Das System reagiert auf Gestik und Sprache und verbindet reale und virtuelle Welt. © Hanser/Schröder

    Das System reagiert auf Gestik und Sprache und verbindet reale und virtuelle Welt. © Hanser/Schröder

  • Auf die Zukunft wird natürlich auch angestoßen… © Hanser/Schröder

    Auf die Zukunft wird natürlich auch angestoßen… © Hanser/Schröder

  • Von Waschmaschinen magisch angezogen: Die Redakteurin vor der Fertigungszelle zur Herstellung von Touch-Displays – ausführlicher Bericht dazu folgt. © VDWF

    Von Waschmaschinen magisch angezogen: Die Redakteurin vor der Fertigungszelle zur Herstellung von Touch-Displays – ausführlicher Bericht dazu folgt. © VDWF

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

„Als wir 2011 die Einweihung der letzten Halle feierten, hätten wir nie gedacht, dass bereits sechs Jahre später der nächste Spatenstich stattfindet“, so Geschäftsführer Dr. Christoph Badock. „Seinerzeit hatten wir Kurzarbeit und die Auftragslage war katastrophal“, so Badock weiter. „Wir haben daran geglaubt, dass die Konjunktur wieder anzieht. Es war ein mutiger, aber nötiger Schritt.“ Das Gelände in der Futuriastraße war begehrt: Ein Stadion sollte dort gebaut werden, auch der dort heimische Kiebitz hatte Fürsprecher.

Neubau mit viel Raum für die Zukunft

Die erworbene Fläche von 30 000 qm wurde zur Hälfte bebaut. Der Rest? Eine Option für die Zukunft. In den Gebäuden wurden 1.600 m² für eine Neugestaltung des Formenbaus und weitere 2.000 m² Fertigungsfläche für Kunststoffbauteile unter Sauber- und Reinraumbedingungen erstellt. Der Werkzeug- und Formenbau ist von der Balbiererstraße in die Futuriastraße umgezogen und hat in diesem Zug seinen Maschinenpark auf den technologisch neuesten Stand gebracht.

Augmented Reality: Futuristische Fertigungszelle im Formenbau

© Hanser/Schröder

Fünf in einer Roboterzelle verknüpfte Maschinen arbeiten im Formenbau 24/7unter höchster Genauigkeit und Datendurchgängigkeit. Highlight zur Einweihungsfeier: PCCam demonstriert mit einer Live-Vorführung, wie die Fertigungszelle alleine mithilfe einer AR-Brille, Gesten und Sprache gesteuert wird. Die AR-Brille verbindet dabei virtuelle und reale Bildinformationen. Serienreif ist das Modell heute noch nicht, aber PCCam sieht darin die Zukunft.


Der Augenspeer: Beispielprojekt für das neue Standbein Medizintechnik

© Hanser/Schröder

Christoph Badock: „Die Sparte Medizintechnik sehen wir als wichtiges neues Standbein. Neu in Betrieb genommen wird aktuell eine Reinraumzelle für den Augenspeer. Einen Medizinartikel, der bei Operationen eingesetzt und unter Einhaltung höchster Hygieneanforderungen produziert wird.“ Im Oktober 2019 folgt bereits die zweite Anlage.


Seit einem Jahr werden bei Hoefer & Sohn in drei Sauberraumzellen Displays mit Touchfunktionen hergestellt. In einem Infomarkt konnten sich die Gäste an verschiedenen Stationen von Mitarbeitern von ihren Arbeiten und Projekten berichten lassen. Damit bekennt sich das 1876 gegründete und in der fünften Generation geführte Familienunternehmen nachhaltig zu seinem Standort Fürth.

Weiterführende Information
  • Entwicklungs-Partnerschaft
    FORM + Werkzeug 05/2018, SEITE 16 - 19

    Entwicklungs-Partnerschaft

    Automatisierte Spritzgießwerkzeuge

    144 Nester und drei Komponenten in einer Form. Dazu kombiniert mit einer Montage- und Prüfstation. Ein typischer Auftrag für die Firma...   mehr

  • Unternehmen Zukunft
    FORM + Werkzeug 02/2018, SEITE 28 - 31

    Unternehmen Zukunft

    Werkzeugbau 4.0

    Ein klassischer Handwerksbetrieb auf dem Weg in die industrielle Fertigung: Der Karl Walter Formen- und Kokillenbau strukturiert sich neu....   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der FORM+Werkzeug-Redaktion kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • Doppelter Output
    FORM + Werkzeug 04/2017, SEITE 44 - 45

    Doppelter Output

    Etagenwerkzeuge für den Medizinbereich

    In Etagenwerkzeugen wird gleich in zwei ‚Stockwerken‘ gefertigt. Wenn hohe Stückzahlen im Dauerbetrieb produziert werden sollen, eine...   mehr

Unternehmensinformation

Hoefer & Sohn GmbH Kunststoffverarbeitung/ Präzisionsformenbau

Balbiererstr. 30
DE 90763 Fürth
Tel.: 0911 97056-0

Sonderheft Tool&Service Guide

Tool&Service Guide 02/2019

Jetzt gratis downloaden!


Tool&Service Guide 01/2019

Jetzt gratis downloaden!


August 2019

Präzisionswerkzeuge: Neues von Fräsern, Bohrern und Co.

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen