nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.03.2018

Gollmer Formen: Schulung rund um neue DIN 16742

Kunststoff-Formteile – Toleranzen und Abnahmebedingungen

Die neue DIN 16742 „Kunststoff-Formteile - Toleranzen und Abnahmebedingungen“ ist weitaus praxisbezogener als die die ehemalige DIN 16901, aber auch umfangreicher und komplexer. Um Kunden die Anwendung und Bedeutung der DIN 16742 nahe zu bringen, organisiert Gollmer Formen für seine Kunden jährlich ein eintägiges Seminar.

Gollmer-Form, gesehen auf der Fakuma 2017 © Hanser/Schröder

Die diesjährige Veranstaltung am 15. März 2018 in Uhingen gestaltete Referent Dip.-Ing. Dirk Falke , Ingenieurbüro Falke, Lehrbeauftragter an der Hochschule Schmalkalden und Obmann des DIN Arbeitsausschusses mit praxisbezogenen Übungen und vielen Fallbeispielen.

Ziel des Schulungstags war es, die Gollmer-Kunden – in der Hauptsache Spritzgießunternehmen - mit der neuen DIN16742 vertraut zu machen.


Bedeutung der DIN für den Werkzeug- und Formenbau

Relevant ist die DIN auch für Werkzeug- und Formenbauer. Einer der Seminarschwerpunkte lag deshalb auf den „Werkzeugen als wichtige Produktionsmittel der Formteilfertigung“. Werkzeuge müssen einerseits den Qualitätsanforderungen gerecht werden, andererseits sollen Kosten, die der Werkzeugbau verursacht, minimiert werden. Dabei ist die Werkzeuggestaltung im Spannungsfeld zwischen Teilegeometrie, Werkstoff und Fertigung zu betrachten.

Auch bei Maßänderungen an Kunststoff-Formteilen müssen die Auswirkungen auf die Werkzeugfertigung berücksichtigt werden. Als Demonstrationsbeispiel wählte Dirk Falke u.a. ein ABS-Spritzgussteil, bei dem die Maßhaltigkeit entweder werkzeuggebunden oder nicht werkzeuggebunden erfolgen konnte.

Polyman © Hanser/Schröder

Der Referent Dirk Falke erstellte auch die Werkzeugkonstruktion für den Polyman , ein Lehrmittel für den Werkzeug- und Formenbau, das auf Initiative des VDWF 2017 auf der Moulding Expo vorgestellt wurde.

Bild: Polyman © Hanser/Schröder

Weiterführende Information
  • Kunststoffformenstahl Formadur 400
    FORM + Werkzeug 04/2017, SEITE 60

    Kunststoffformenstahl Formadur 400

    Der vorvergütete Spezialstahl Formadur 400 der Deutschen Edelstahlwerke zeichnet sich durch ein homogenes Gefüge bei einer Härte von 365...   mehr

  • Werkzeuge und Formen - Spritzgießwerkzeuge

    Werkzeugaufbau von Spritzgießwerkzeugen

    In den Grundzügen ist der Werkzeugaufbau von Spritzgießwerkzeugen identisch. Jedes Spritzgießwerkzeug besteht aus zwei Werkzeughälften, einer Düsenseite und einer Auswerferseite. In den Werkzeughälften befinden sich die Kavitäteneinsätze, die Angusssysteme, die Kerne, die Auswerferelemente und die Kühlung.   mehr

Unternehmensinformation

GOLLMER Formen GmbH

Oberer Sand 6
DE 73252 Lenningen
Tel.: 07026 601011-1
Fax: 07026 6010120

Januar / Februar 2019

5-Achs-Bearbeitung: Neuheiten und Weiterentwicklungen von Herstellern und Anwendern

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen