nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.10.2019

Formnext 2019: 50.000 qm für die Additive Fertigung

Lösungen, Produkte und Dienstleistungen aus 34 Ländern

Ende September 2019 hatten sich über 740 Aussteller angemeldet, das bedeutet ein Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die gebuchte Bruttofläche von mehr als 50 000 qm übertrifft die Größe der Formnext 2018 gar um 35 Prozent.

„Mit einer großen Bandbreite an Lösungen sowie etablierten und ganz neuen Sonderthemen ist die Formnext 2019 erneut der weltweite Fixpunkt für additive Fertigung und moderne industrielle Produktion“, so Sascha F. Wenzler, Vice President der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Ob Software, Digitalisierung, Preprocessing, AM-Fertigungslösungen, Postprocessing, Oberflächenbearbeitung oder Qualitätssicherung und Messtechnik – alle Aspekte der additiven Fertigung und ihrer Prozesse sind vertreten.

Formnext 2018 © Mesago

Formnext 2018 © Mesago

Aussteller aus 34 Nationen wollen sich präsentieren. Der internationale Ausstelleranteil von rund 55 Prozent spiegelt die Bedeutung der Formnext auch im Ausland wider. Neben Deutschland sind die wichtigsten Ausstellerländer China, die USA, Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien und die Niederlande. Die Aussteller bieten hochaktuelle Lösungen, Produkte, Dienstleistungen und Beratung für vielfältigste Anwendungen des industriellen 3D-Drucks. AM-Dienstleistern, wie z.B. FIT, alphacam oder Kegelmann Technik, kommt hierbei eine besondere Rolle zu, da Anwender mit deren Hilfe und ohne Investment in die eigene Produktion Zugang zur additiven Fertigung erhalten.

Prozesskette gewinnt an Bedeutung

Vorfreude: Zur Formnext erscheint ein aktualisierter AM Field Guide, als Kurzfassung und als 64-Seiter!. © Mesago

Unter den vielen Neuausstellern finden sich international tätige Konzerne wie 3M Advanced Materials, Bosch Rexroth, Covestro, Evonik, Mitsubishi, Thyssenkrupp Materials oder Xerox ebenso wie zahlreiche junge und innovative Unternehmen sowie traditionsreiche Mittelständler aus der ganzen Welt. Neben zahlreichen Entwicklungen zur Industrialisierung der additiven Fertigung rücken Kunststoffmaterialien wieder verstärkt in den Fokus der Branche. Neue Fertigungsmethoden, leistungsstärkere Anlagen und neue Materialentwicklungen erschließen hier neue Anwendungen, mit denen teilweise auch Metallkomponenten ersetzt werden können. Eine starke Dynamik zeigt auch der Bereich Postprocessing, der für die industrielle Weiterentwicklung der additiven Fertigung von entscheidender Bedeutung ist.

Partnerland USA und anwendernahes Rahmenprogramm

Partnerland der Messe sind diesmal die USA, die rund um den US-Pavillon mit einem vielseitigen Rahmenprogramm aufwarten. So wird in Kooperation mit dem US Commercial Service das 2018 ins Leben gerufene Standards-Forum weitergeführt.

In Kooperation mit PIM International präsentiert die Formnext eine User Case Area PIM/MIM/CIM und damit die Schnittstelle zwischen additiver Fertigung und moderner Massenproduktion. Besucher erfahren hier anhand von mehr als hundert Komponenten, die mittels Metal Injection Moulding (MIM), Ceramic Injection Moulding (CIM) bzw. Powder Injection Moulding (PIM) hergestellt wurden, die Potenziale dieser Technologien für die Massenproduktion hochpräziser Bauteile aus unterschiedlichsten Werkstoffen.

Zudem werden mit dem Gemeinschaftsstand und der User Case Area ‚additive4Industry‘ der VDMA AG AM, der Start-up Challenge, dem Ideenwettbewerb Purmundus Challenge und der Plattform AM4U bereits etablierte Events fortgeführt. Darüber hinaus wird das vom Content Partner TCT organisierte Konferenzprogramm wieder aktuelle Trends und Entwicklungen in der additiven Fertigung thematisieren sowie Vordenker und Anwender der additiven Fertigung zusammenbringen.

Besucher, die sich einen fachkundigen Einblick in die AM-Welt verschaffen möchten, können an allen Messetagen an branchenbezogenen geführten Touren teilnehmen. Zudem erhalten Einsteiger in den industriellen 3D-Druck auf den täglich stattfindenden Discover3Dprinting-Seminaren praktische Tipps und wertvolle Hintergrundinformationen.


Mediathek

Formnext 2019: Bilder vorab

Formnext, eine Nachlese in Bildern, Teil 2

Formnext 2018 - Eine Nachlese in Bildern, Teil 1


zusätzliche Links
Weiterführende Information
  • 22.11.2018

    Formnext 2018: „Die Zukunft der Fertigung war förmlich spürbar.“

    Interview mit Sascha Wenzler, Bereichsleiter Formnext bei Mesago

    „Den reinen Prototypenbau hat die Branche längst hinter sich gelassen“, sagt Wenzler. Ein Gespräch über die Dynamik einer jungen Technologie, über die weiteren Pläne für eine aufstrebende Formnext und das Wir-Gefühl in der AM-Community.   mehr

Unternehmensinformation

MESAGO Messe Frankfurt GmbH

Rotebühlstr. 83-85
DE 70178 Stuttgart
Tel.: 0711 61946-0
Fax: 0711 61946-90

Sonderheft Tool&Service Guide

Tool&Service Guide 02/2019

Jetzt gratis downloaden!


Tool&Service Guide 01/2019

Jetzt gratis downloaden!


November 2019

Zum Special

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen