nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.05.2019

Experience Additive Manufacturing 2019: Chancen und Perspektiven der additiven Fertigung

Multi-Location-Event vom 24. bis 26. September in Augsburg

„Unsere Gespräche mit zahlreichen mittelständischen Unternehmen haben gezeigt, dass ein großer Aufklärungsbedarf besteht, warum man additiv fertigen sollte und welchen Mehrwert die additive Fertigung mittelständischen Unternehmen bringt“, erklärt Sarah Puttner, Projektleiterin bei der Messe Augsburg.

Die EAM bietet einen Überblick über mögliche AM-Anwendungen © Messe Augsburg

Die EAM bietet einen Überblick über mögliche AM-Anwendungen © Messe Augsburg

Dabei ist die EAM, die 2018 zum ersten Mal stattfand, auf einem guten Weg, findet Volker Junior, Geschäftsführer der phoenix GmbH & Co. KG: „Additive Fertigung bedeutet mehr als eine Maschine, die nach dem Schichtbauprinzip arbeitet. Die EAM bietet gerade für mittelständische Unternehmen die Chance, einen Überblick über alle Elemente der Prozesskette für den erfolgreichen Einsatz der additiven Fertigung zu bekommen - von der additiv geprägten Produktkonzeption bis zur Veredelung additiv gefertigter Bauteile.“

Von Automotive bis Werkzeugbau

Bei dem praxisnahen Multi-Location-Event erhalten Interessenten vom 24. bis zum 26. September Antworten und Lösungen zu Anwendungen aus den Branchen Luft- und Raumfahrt, Mobility und Automotive, Werkzeug- und Formenbau, Medizin- und Dentaltechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau. Sie bekommen einen umfassenden Überblick über die additive Fertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette und erfahren u.a., wie sie mit der additiven Fertigung ihre Produktionskosten senken, die Qualität ihrer Bauteile steigern, sich auf Nischen spezialisieren und personalisierte Produkte oder Sonderlösungen herstellen können.

Von der Datenaufbereitung bis zum Post-Processing

© Messe Augsburg

Das Herzstück der Ausstellung, die Sonderschau AM Value Chain, bietet Besuchern mit Exponaten und Präsentationen von der Datenaufbereitung bis zur Nachbearbeitung des gedruckten Bauteils einen schnellen Überblick über die einzelnen Schritte des additiven Fertigungsprozesses. Für besondere Praxisnähe sorgen die Industry Shuttles zu den Herstellern EOS in Krailing und Hosokawa Alpine in Augsburg.

Der offene Anwenderdialog AM Table Talks lädt alle Interessenten zum Erfahrungsaustausch mit Experten ein.


Perspektiven der additiven Fertigung

Beim 23. Augsburger Seminar für additive Fertigung am 25. September erhalten die Besucher geballte Expertenerfahrung. Zu den Referenten zum Thema „Perspektiven der additiven Fertigung“ zählen Dr. Wilhelm Meiners von der Trumpf GmbH, Professor Gerd Witt von der Universität Duisburg-Essen, Andy Middleton von Stratasys, Andreas Berkau von Oerlikon, Dr. Steffen Beyer von der Ariane Group und Thomas Lück von der Cirp GmbH.

Im Anschluss an den fachlichen Austausch können die Teilnehmer das AMLab des Fraunhofer-Instituts für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik besichtigen. Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier .

Die Partner der EAM

Bayern Innovativ, Invest in Bavaria, BavAIRa, Coachulting, IHK Schwaben, HWK Schwaben, Regio Augsburg Wirtschaft und SV Veranstaltungen. Weitere Partner sind Konstruktionspraxis, MaschinenMarkt, DeviceMed, x-technik, Schweizer MaschinenMarkt und FORM+Werkzeug.

Weiterführende Information
  • Erschienen am 10.06.2019

    Toolcraft entwickelt 3D-gedrucktes Werkzeug

    Vorlage war eine Spritzgießform für die optische Industrie

    Gegenüber dem konventionell gebauten Vorläufer punktet das additiv gefertigte Werkzeug mit geringeren Maßen, weniger Masse, konturnaher Kühlung und einer Reduzierung der Zykluszeit um 30% - bei gleicher Bauteilqualität.   mehr

    MBFZ toolcraft GmbH

  • 3D-Druck, der sich auszahlt
    FORM + Werkzeug 02/2019, SEITE 10 - 12

    3D-Druck, der sich auszahlt

    Anwendungsfelder und Zukunftsstrategien des Audi Metall-3D-Druckzentrums

    Ein Besuch im Projekthaus Metall-3D-Druck bei Audi in Ingolstadt. Die Form+Werkzeug-Redaktion sprach mit Projektleiter Martin Bock über...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der FORM-Werkzeug-Redaktion kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • Erschienen am 15.10.2018

    Horn unterstützt Kunden bei der additiven Fertigung

    Werkzeughersteller weitet sein Angebot aus

    Die Paul Horn GmbH nutzt additive Fertigung bei der eigenen Werkzeugherstellung. Jetzt stellt das Unternehmen seine Kompetenzen auch seinen Kunden und Partnern zur Verfügung.   mehr

    Paul Horn GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrik

  • 12.10.2018

    Experience Additive Manufacturing: Erfolgreiche Messepremiere

    1800 Besucher kamen nach Augsburg

    Eine neue, anwendungsorientierte Messe informiert über die Möglichkeiten der addtiven Fertigung. Berücksichtigt wird die gesamte Prozesskette.   mehr

Unternehmensinformation

Messe Augsburg ASMV GmbH

Am Messezentrum 5
DE 86159 Augsburg
Tel.: 0821 2572-201
Fax: 0821 2572-105

Sonderheft Tool&Service Guide

Jetzt gratis downloaden!

Juni 2019

Stanz- und Umformwerkzeuge: Wir stellen Neuheiten und Weiterentwicklungen vor.

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen