nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.11.2019

Excellence in Production 2019

Veranstaltungs-Triple in Aachen: Jahrestreffen der WBA Aachener Werkzeugbau-Akademie, Werkzeugbau des Jahres und Werkzeugbaukolloquium

Rund 200 Teilnehmer folgten der Einladung des WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer IPTs nach Aachen. Die Form+Werkzeug war für Sie mit dabei: im Demonstrationswerkzeugbau der WBA, bei der feierlichen Preisverleihung im Krönungssaal des Rathauses und beim Werkzeugbau-Kolloquium im Quellenhof.

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Der Auftakt des Veranstaltungs-Triples Excellence in Production findet in der WBA Aachener Werkzeugbau-Akademie statt. © Hanser/Schröder

    Der Auftakt des Veranstaltungs-Triples Excellence in Production findet in der WBA Aachener Werkzeugbau-Akademie statt. © Hanser/Schröder

  • Knapp 100 Mitglieder sind mittlerweile bei der WBA aktiv. © Hanser/Schröder

    Knapp 100 Mitglieder sind mittlerweile bei der WBA aktiv. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

  • Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

    Zu Besuch im Demonstrationswerkzeugbau der WBA Aachen. © Hanser/Schröder

  • Gut 200 Teilnehmer kommen zum 19. Internationalen Kolloquium „Werkzeugbau mit Zukunft“. © Hanser/Schröder

    Gut 200 Teilnehmer kommen zum 19. Internationalen Kolloquium „Werkzeugbau mit Zukunft“. © Hanser/Schröder

  • In der Keynote von Prof. Dr. Schuh geht es um den Werkzeugbau als Game Changer. © Hanser/Schröder

    In der Keynote von Prof. Dr. Schuh geht es um den Werkzeugbau als Game Changer. © Hanser/Schröder

  • In den Pausen ist Netzwerken in der Industrieausstellung angesagt… © Hanser/Schröder

    In den Pausen ist Netzwerken in der Industrieausstellung angesagt… © Hanser/Schröder

  • In den Pausen ist Netzwerken in der Industrieausstellung angesagt… © Hanser/Schröder

    In den Pausen ist Netzwerken in der Industrieausstellung angesagt… © Hanser/Schröder

  • Gesehen am Stand von Haidlmair. © Hanser/Schröder

    Gesehen am Stand von Haidlmair. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

    Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

  • Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

    Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

  • Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

    Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

  • Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

    Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

  • Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

    Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

  • Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

    Besuch der begleitenden Ausstellung im Aachener Quellenhof. © Hanser/Schröder

  • Am Stand von Okuma beim Werkzeugbau-Kolloquium. © Hanser/Schröder

    Am Stand von Okuma beim Werkzeugbau-Kolloquium. © Hanser/Schröder

  • Redakteurin Susanne Schröder, für Sie immer gerne vor Ort. Besonders da, wo es Aachener Printen gibt. © WBA

    Redakteurin Susanne Schröder, für Sie immer gerne vor Ort. Besonders da, wo es Aachener Printen gibt. © WBA

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Der Auftakt liegt in Händen der WBA

Traditionell veranstaltet die WBA am Jahresende ein großes Treffen mit Mitgliedern und Kooperationspartnern. Neben Vorstellungen und aktuellen Entwicklungen und Ergebnisvorstellung der Projekte des laufenden Jahres werden die Forschungsprojekte fürs Folgejahr vorgestellt und ausgewählt. Im Anschluss erfolgt die Besichtigung des Demonstrationswerkzeugbaus und den Räumen der WBA auf dem neuen Campusgelände in Aachen.

19. Internationales Werkzeugbau-Kolloquium

Am Folgetag fand im Aachener Quellenhof das mittlerweile 19. Internationale Kolloquium „Werkzeugbau mit Zukunft“ statt. Insgesamt acht Fachvorträge und eine Podiumsdiskussion lieferten mit vielen Praxisbeispielen aus Industrie und Forschung hochkarätigen Input und Diskussionsstoff. In der begleitenden Industrieaustellung gab es in den Pausen genügend Zeit und Raum zum Netzwerken.

Am ersten Abend wird im Krönungssaal der Werkzeugbau des Jahres ausgezeichnet

  • Der große Preis: Die Siegertrophäe des Wettbewerbs „Werkzeugbau des Jahres“. © Hanser/Schröder

    Der große Preis: Die Siegertrophäe des Wettbewerbs „Werkzeugbau des Jahres“. © Hanser/Schröder

  • Bevor es losgeht, trifft sich die versammelte Branche zum Aperitif im Erdgeschoss des Rathaus Aachen… © Hanser/Schröder

    Bevor es losgeht, trifft sich die versammelte Branche zum Aperitif im Erdgeschoss des Aachener Rathauses… © Hanser/Schröder

  • … zum „Vorglühen“ in edler Atmosphäre. © Hanser/Schröder

    … zum „Vorglühen“ in edler Atmosphäre. © Hanser/Schröder

  • Hier treffen Sie die Besten: Nämlich die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs mit insgesamt 342 Teilnehmern. © Hanser/Schröder

    Hier treffen Sie die Besten: Nämlich die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs mit insgesamt 342 Teilnehmern. © Hanser/Schröder

  • Spot an: Weiter geht’s im Obergeschoss des Rathauses, im Krönungssaal Aachen. © Hanser/Schröder

    Spot an: Weiter geht’s im Obergeschoss des Rathauses, im Aachener Krönungssaal. © Hanser/Schröder

  • Prof. Dr. Thomas Bergs, Direktor des WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer IPT, führt durch den Abend. © Hanser/Schröder

    Prof. Dr. Thomas Bergs, Direktor des WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer IPT, führt durch den Abend. © Hanser/Schröder

  • Der Sieg in der Kategorie »Interner Werkzeugbau unter 50 Mitarbeiter« geht in diesem Jahr an die Hilti AG aus Schaan in Liechtenstein. © Hanser/Schröder

    Der Sieg in der Kategorie »Interner Werkzeugbau unter 50 Mitarbeiter« geht in diesem Jahr an die Hilti AG aus Schaan in Liechtenstein. © Hanser/Schröder

  • Hier alle Finalisten dieser Kategorie: Schürholz GmbH & Co. KG Stanztechnik, in der Mitte die Hilti AG und rechts im Bild die Ensinger GmbH. © Hanser/Schröder

    Hier alle Finalisten dieser Kategorie: Schürholz GmbH & Co. KG Stanztechnik, in der Mitte die Hilti AG und rechts im Bild die Ensinger GmbH. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Gänsehautmoment: In jeder der vier Kategorien stehen die Finalisten auf der Bühne, bis am Beamer das Logo des Gewinners erscheint… © Hanser/Schröder

    Gänsehautmoment: In jeder der vier Kategorien stehen die Finalisten auf der Bühne, bis am Beamer das Logo des Gewinners erscheint… © Hanser/Schröder

  • In diesem Fall geht es um die Kategorie „Interner Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“… © Hanser/Schröder

    In diesem Fall geht es um die Kategorie „Interner Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“… © Hanser/Schröder

  • Und der Gewinner ist die ZF Friedrichshafen AG am Standort Schweinfurt. © Hanser/Schröder

    Und der Gewinner ist die ZF Friedrichshafen AG am Standort Schweinfurt. © Hanser/Schröder

  • Die besten internen Werkzeugbauten über 50 Mitarbeiter: Dräxlmaier Systemtechnik, Hirschvogel Umformtechnik, Kirchhoff Automotive und ZF in Schweinfurt. © Hanser/Schröder

    Die besten internen Werkzeugbauten über 50 Mitarbeiter: Dräxlmaier Systemtechnik, Hirschvogel Umformtechnik, Kirchhoff Automotive und ZF in Schweinfurt. © Hanser/Schröder

  • Von 936 bis 1531 war Aachen Krönungsort für die deutschen Könige. © Hanser/Schröder

    Von 936 bis 1531 war Aachen Krönungsort für die deutschen Könige. © Hanser/Schröder

  • Gewinner in der Kategorie „Externer Werkzeugbau unter 50 Mitarbeiter“ ist W. Faßnacht Werkzeug- und Formenbau aus Bobingen bei Augsburg. © Hanser/Schröder

    Gewinner in der Kategorie „Externer Werkzeugbau unter 50 Mitarbeiter“ ist W. Faßnacht Werkzeug- und Formenbau aus Bobingen bei Augsburg. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Wettbewerbspremiere und gleich Kategoriesieger: Fritz Stepper erhält die Auszeichnung in der Kategorie „Externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“. © Hanser/Schröder

    Wettbewerbspremiere und gleich Kategoriesieger: Fritz Stepper erhält die Auszeichnung in der Kategorie „Externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“. © Hanser/Schröder

  • Weitere Finalisten externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter sind Color Metal (links) und der Fischer Werkzeugbau (rechts im Bild). © Hanser/Schröder

    Weitere Finalisten externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter sind Color Metal (links) und der Fischer Werkzeugbau (rechts im Bild). © Hanser/Schröder

  • Dann wird es nochmal spannend… Nach dem Abendessen geht es in die finale Runde. © Hanser/Schröder

    Dann wird es nochmal spannend… Nach dem Abendessen geht es in die finale Runde. Wer wird Werkzeugbau des Jahres 2019? © Hanser/Schröder

  • Die Laudatio hält Werkzeugbauleiter des Vorjahressiegers Phoenix Contact GmbH & Co. KG. © Hanser/Schröder

    Die Laudatio hält Werkzeugbauleiter des Vorjahressiegers Phoenix Contact GmbH & Co. KG. © Hanser/Schröder

  • … and the Winner is… © Hanser/Schröder

    … and the Winner is… © Hanser/Schröder

  • Die Fritz Stepper GmbH & Co. KG aus Pforzheim. Congratulations! © Hanser/Schröder

    Die Fritz Stepper GmbH & Co. KG aus Pforzheim. Congratulations! © Hanser/Schröder

  • Die Jury des Wettbewerbs „Excellence in Production“ freut sich mit dem Gesamtsieger. © Hanser/Schröder

    Die Jury des Wettbewerbs „Excellence in Production“ freut sich mit dem Gesamtsieger. © Hanser/Schröder

  • Alles Sieger: Die 12 aus 342, die besten Werkzeugbauunternehmen 2019. © Hanser/Schröder

    Alles Sieger: Die 12 aus 342, die besten Werkzeugbauunternehmen 2019. © Hanser/Schröder

  • Die Anschlussveranstaltung fand wie gewohnt im Schwanen statt – selbstverständlich blieb unsere Kamera an diesem Ort im Gepäck. © Hanser/Schröder

    Die Anschlussveranstaltung fand wie gewohnt im Schwanen statt – selbstverständlich blieb unsere Kamera an diesem Ort im Gepäck. © Hanser/Schröder

  • Obwohl wir uns am nächsten Tag während der Industrieausstellung beim Werkzeugbau-Kolloquium fragten, wer oder was Hasco für diesen Slogan inspiriert hat. © Hanser/Schröder

    Obwohl wir uns am nächsten Tag während der Industrieausstellung beim Werkzeugbau-Kolloquium fragten, wer oder was Hasco für diesen Slogan inspiriert hat. © Hanser/Schröder

  • Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Die nächstjährige Runde des Wettbewerbs startet bereits am 19.11. zum Messebeginn der formnext. © Hanser/Schröder

    Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Die nächste Runde des Wettbewerbs startet bereits am 19. November zum Messebeginn der Formnext. © Hanser/Schröder

  • © Fraunhofer IPT

    Die Krönung der Redakteursarbeit: Susanne Schröder in Aachen. © Fraunhofer IPT

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Save the Date: Am 18. und 19. November 2020 geht Excellence in Production in die nächste Runde. Das Internationale Werkzeugbau-Kolloquium findet dann zum 20. Mal statt.

Weiterführende Information
  • 15.11.2019

    Werkzeugbau des Jahres 2019

    Das WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer IPT vergeben den Preis zum 16. Mal

    Werkzeugmacher, Emotionen und ein Überraschungssieger   mehr

Unternehmensinformation

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Steinbachstr. 17
DE 52074 Aachen
Tel.: 0241 8904-0
Fax: 0241 8904-198

RWTH Aachen Werkzeugmaschinenlabor WZL

Steinbachstr. 19
DE 52074 Aachen

Sonderheft Tool&Service Guide

Tool&Service Guide 02/2019

Jetzt gratis downloaden!


Tool&Service Guide 01/2019

Jetzt gratis downloaden!


November 2019

Zum Special

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen