nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.03.2018

Engel Austria stößt zur IIoT-Plattform Adamos

Spritzgießmaschinenbauer wird sechster Gesellschafter

Die Adamos GmbH vergrößert sich: Engel Austria beteiligt sich als sechster Gesellschafter an dem 2017 gegründeten Joint Venture. Zum 1. Januar 2018 berief Adamos außerdem Matthias Volm, Geschäftsführer der tapio GmbH, zum zweiten Geschäftsführer und CTO.

Der 2017 gegründete Plattformdienstleister Adamos will sich u.a. auf das Thema IIoT konzentrieren. © Adamos

Fünf Unternehmen taten sich im Oktober 2017 zusammen und gründeten die strategische Allianz Adamos GmbH: Neben den Maschinenbauunternehmen DMG Mori AG, Dürr AG und ASM Pacific Technology AG beteiligen sich auch der Technologiekonzern Carl Zeiss AG und die Software AG.

Das Ziel von Adamos ist es, das Know-How aus Maschinenbau, Produktion und Informationstechnik als Plattformdienstleister zu bündeln und gemeinsam globale Branchenstandards zu etablieren. Im Fokus stehen dabei die Kernthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT).

Engel Austria befasst sich seit langem mit der Digitalisierung

Dr. Stefan Engleder, Vorstandsvorsitzender bei Engel Austria. © Adamos

Nun stößt ein weiterer Gesellschafter dazu: Neben den fünf Gründerfirmen ist künftig auch der Spritzgießmaschinenhersteller Engel Austria GmbH an dem Joint Venture beteiligt.

Die Firma setzte schon früh auf den Trend zur Vernetzung und Digitalisierung der Produktionsprozesse. Das Ergebnis zeigt sich in dem breiten Portfolio verschiedener Software- und Hardware-Lösungen innerhalb des eigenen inject-4.0 Programms.

„Engel befasst sich schon lange mit dem Thema Industrie 4.0 und kann aus viel Erfahrung schöpfen. Durch die Adamos-Beteiligung erhalten wir nun darüber hinaus Zugang zu einer führenden IIoT-Plattform und können dadurch den Branchenstandard der digital vernetzten Produktion aktiv mitgestalten“, erklärt Dr. Stefan Engleder, Vorstandsvorsitzender bei Engel Austria.

Neuer Geschäftsführer setzt auf Kundenorientierung

Matthias Volm, zweiter Geschäftsführer und CTO von Adamos. © Adamos

Seit Januar 2018 neu an Bord ist auch der von Adamos berufene zweite Geschäftsführer und CTO Matthias Volm, Geschäftsführer der tapio GmbH , der den bisherigen alleinigen Geschäftsführer Dr. Marco Link zukünftig unterstützen wird. Die Tochter der Dürr AG vereint digitale Produkte für die Holzindustrie mit dem Angebot von Produktionsmaschinen, -material und Werkzeugen in einem digitalen Marktplatz.

In seiner Doppelfunktion schlägt Volm die Brücke von der IIoT-Plattform zu den digitalen Marktplätzen der Partner. Zum Ziel erklärte er die weitere Anpassung der Plattform an die Bedürfnisse des Maschinen- und Anlagenbaus:

„Für den Maschinen- und Anlagenbau ist die Digitalisierung der aktuell wichtigste Treiber von Wachstum, Innovation und Produktivität. Adamos ermöglicht allen Partnerunternehmen, vom Leitanwender für IIoT- und Industrie 4.0-Lösungen zum Leitanbieter von Smart Services zu werden. Unsere wichtigste Aufgabe sehen wir in den nächsten Monaten im Aufbau der Adamos Ecosysteme und deren kundenorientierte Konnektivität zu weiteren Plattform- und Cloudsystemen“, so Volm.

zusätzliche Links
Weiterführende Information
  • Werkzeugbau 4.0
    FORM + Werkzeug 05/2017, SEITE 20 - 23

    Werkzeugbau 4.0

    Digitalisierung des Werkzeugbaus

    Virtual Reality, Automatisierung, Vernetzung – alles anzutreffen im Phoenix Contact-Werkzeugbau. Den Machern geht es nicht darum, einem...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der Redaktion Form+Werkzeug kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • 05.09.2017

    Adamos: Neue Allianz zwischen Maschinenbau und IT für Industrie 4.0

    DMG MORI, Dürr, Software AG und ZEISS sowie ASM PT bündeln ihre Kräfte

    Wie ADAMOS einen neuen digitalen Standard im Maschinen- und Anlagenbau setzen will.   mehr

August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau