nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.05.2008

Edelstahlgehäuse für Lithium-Ionen-Akkus

Sicherer Einsatz in Hybrid-Fahrzeugen

Die Allgaier Automotive, Uhingen, hat ein spezielles Gehäuse für Lithium-Ionen-Batterien, die als Antrieb in Hybrid-Fahrzeugen eingesetzt werden sollen, entwickelt. Für die Batterietechnologie, die den Kraftstoffverbrauch und so die Kohlendioxid-Emissionen verringern soll, wurde damit eine Verpackung geschaffen, die höchste Sicherheitsanforderungen erfüllt.

Das Gehäuse nimmt neben dem Zellkern mit Durchlaufkühlung auch die Elektrikkomponenten auf. Das Edelstahl-Bauteil muss wegen der begrenzten Raumverhältnisse im Fahrzeugraum sehr hohen Toleranzanforderungen erfüllen. Es besteht aus zwei Teilen, dem Gehäuse und einem abnehmbarem Deckel. Beide Längsseitenwände sind innen mit gerippten Blechteilen versehen. Sie erhöhen die Steifigkeit und nehmen den Zellkern auf.

Die verarbeiteten Edelstahlbleche haben eine Wandstärke von 1,25 Millimetern für Gehäusemantel und Deckel sowie von 3 Millimetern für den Boden. Die Umformung von Edelstahl mit dieser Materialstärke erfordert wegen der schwierigen Zieheigenschaften ein hohes Maß an umformtechnischem Können. In einem abgestimmten und innovativen Fertigungsprozess, der mehrere Tiefziehvorgänge, Schneiden und Lochen, Biegen, Laserschweißen, Löten und Glasperlstrahlen umfasst, entsteht ein hochsteifes Batteriegehäuse. Neben den speziellen geometrischen und elektrischen Eigenschaften erfüllt es alle Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Korrosion und Montage und ist dennoch wirtschaftlich herstellbar.

Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau