nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.01.2018

DMG Mori Hausausstellung 2018

Maschinen und Systemlösungen für die Fertigung der Zukunft

Auf über 8500 qm Ausstellungsfläche präsentiert DMG Mori 70 Hightech-Maschinen, darunter die neue NTX 3000 als Weltpremiere. Innovative Fertigungsverfahren wie das Additive Manufacturing sind mit insgesamt drei vollständigen Prozessketten vertreten. Mit DMG Mori Qualified Products (DMQP) bietet der Werkzeugmaschinenhersteller Peripherie und Zubehör für die Produktion.

  • © DMG Mori

    Im XXL-Center in Pfronten konzentriert sich DMG Mori auf die Großteilebearbeitung in den Bereichen Aerospace und Die & Mold. © DMG Mori

  • © DMG Mori

    Bereits ab Werk liefert DMG Mori seine Maschinen mit durchgängigen Automatisierungskonzepten aus. © DMG Mori

  • © DMG Mori

    Beim selektiven Laserschmelzen verbindet die Lasertec SLM hohe Prozesssicherheit und Produktivität. © DMG Mori

  • © DMG Mori

    Unter dem Ansatz DMG Mori Qualified Products (DMQP) definiert der Werkzeugmaschinenhersteller seinen Qualitätsanspruch auch für Zubehör und Peripherie. © DMG Mori

  • © DMG Mori

    Mit der NTX 3000 präsentiert DMG Mori eine neue Baugröße seiner Dreh-Fräszentren. © DMG Mori

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Digitale Schwerpunkte

Die digitale Transformation im Werkzeugmaschinenbau ist auch in Pfronten eines der beherrschenden Themen. DMG Mori folgt dabei einer Buttom-Up-Strategie von der Celos-Machine über Celos-Manufacturing bis zur Digital Factory.

Digitale Workflows zur datengestützten Produktionsplanung und für das automatisierte Werkzeugmanagement, zur EMO erstmals vorgestellt, sind inzwischen weiter verfeinert worden. Bereits im Verlauf der ersten Jahreshälfte sollen sie den Kunden als Celos-Apps zur Verfügung stehen. Weitere digitale Schwerpunkte sind der kontinuierliche Ausbau der Monitoring-Angebote zur Optimierung von Prozessen und Produktionen sowie digitale Produkte und Services.

Automatisierte Fertigung

Automationslösungen gewinnen in einer wirtschaftlichen Fertigung zunehmend an Bedeutung. Deswegen können alle DMG Mori-Maschinen bereits ab Werk entweder mit einer Standardautomation oder einer kundenspezifischen Automationslösung ausgeliefert werden.

Additive Manufacturing

Mit der integralen Kombination aus Laserauftragsschweißen und spanender Bearbeitung auf den Maschinen der Lasertec 3D hybrid-Baureihe ist DMG Mori seit über vier Jahren am Markt.
Die Lasertec 65 3D für das reine Laserauftragsschweißen ergänzt einen bereits bestehenden Maschinenpark, die Lasertec 30 SLM wiederum erweitert das Sortiment um das Pulverbettverfahren mittels selektivem Laserschmelzen. Bei dieser Maschine ermöglicht ein flexibles Pulvermodul einen Pulverwechsel in weniger als zwei Stunden.
Mit Celos SLM bietet DMG Mori eine durchgängige Softwarelösung für die CAM-Programmierung und die Maschinensteuerung aus einer Hand und mit einheitlicher Bedienoberfläche.

DMQP: Peripherie und Zubehör aus einer Hand

Messtechnik, Werkzeughalter und Handling-Systeme sind nur drei Beispiele für Peripherieprodukte und -geräte von externen Lieferanten, mit denen DMG Mori seine Fertigungslösungen komplettiert. Unter dem Label DMG Mori Qualified Products (DMQP) definiert der Werkzeugmaschinenhersteller seinen Qualitätsanspruch in diesem Bereich. Dazu zählen die interne Zertifizierung der Produkte, ihre Preisbeständigkeit und die jeweiligen Garantieleistungen.

Weltpremiere NTX 3000

Mit der NTX 3000 präsentiert DMG Mori eine neue Baugröße seiner leistungsstarken Dreh-Fräszentren. Herzstück ist wie bei den Schwestermodellen die Turn & Mill-Spindel compactMaster mit 350 mm Länge und 122 Nm Drehmoment. Die Hauptspindel mit 12“-Futter bietet eine Drehzahl von 3000 min-1 und ein maximales Drehmoment von 1194 Nm. Die Direkt Drive B-Achse ermöglicht eine effiziente 5-Achs-Simultanbearbeitung komplexer Werkstücke.

zusätzliche Links
Weiterführende Information
  • 30.11.2017

    DMG Mori und Heitec gründen Joint Venture

    Bündelung der Automatisierungskompetenz

    DMG Mori Heitec will klein- und mittelständischen Unternehmen ein durchgängiges Automatisierungskonzept liefern.   mehr

  • Auf Zukunftskurs
    FORM + Werkzeug 04/2017, SEITE 20 - 22

    Auf Zukunftskurs

    Großfräsmaschinen für den Formenbau

    Schneider Form installierte im vergangenen Jahr gleich zwei XXL-Maschinen. Eine völlig neu entwickelte Gantrymaschine mit Linearantrieb –...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der Redaktion FORM+Werkzeug kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Unternehmensinformation

DMG MORI AG


Januar 2018

Additive Fertigung: Produktneuheiten und Highlights von der formnext

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen