nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.02.2017

Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau trifft sich bei Protec

Thema des Tages: Funktionsintegrierte Werkzeuge

Rund 30 Teilnehmer trafen sich Mitte Februar beim Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau in Lennestadt im Sauerland. Die Fibro GmbH, die die Veranstaltung dieses Mal ausrichtete, wählte den Heru Werkzeugbau als Veranstaltungsort. Im angegliederten Protec Technologiezentrum konnten die Teilnehmer ein Werkzeug - inklusive eines Fibro-Gewindeformers - live auf einer Servopresse von Schuler besichtigen.

  • Willkommen beim Heru Werkzeugbau in Lennestadt. © Hanser/Schröder

    Willkommen beim Heru Werkzeugbau in Lennestadt. © Hanser/Schröder

  • Der Leiter des Arbeitskreises, Dr. Björn Eilert von der IPH Hannover, begrüßt die rund 30 Teilnehmer. © Hanser/Schröder

    Der Leiter des Arbeitskreises, Dr. Björn Eilert von der IPH Hannover, begrüßt die rund 30 Teilnehmer. © Hanser/Schröder

  • Blick in die Produktionshalle des Heru Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

    Blick in die Produktionshalle des Heru Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

  • Die Teilnehmer des Arbeitskreises beim Rundgang. Geschäftsführer Markus Hesse steht Rede und Antwort. © Hanser/Schröder

    Die Teilnehmer des Arbeitskreises beim Rundgang. Geschäftsführer Markus Hesse steht Rede und Antwort. © Hanser/Schröder

  • Transferwerkzeuge im Heru Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

    Transferwerkzeuge im Heru Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

  • Das integrierte Schweißen erfordert eine Menge Elektrik an den Werkzeugen. © Hanser/Schröder

    Das integrierte Schweißen erfordert eine Menge Elektrik an den Werkzeugen. © Hanser/Schröder

  • Beispielartikel aus dem Hause Heru. © Hanser/Schröder

    Beispielartikel aus dem Hause Heru. © Hanser/Schröder

  • Beispielartikel aus dem Hause Heru. © Hanser/Schröder

    Beispielartikel aus dem Hause Heru. © Hanser/Schröder

  • Beispielartikel aus dem Hause Heru. © Hanser/Schröder

    Beispielartikel aus dem Hause Heru. © Hanser/Schröder

  • Beispielartikel von Heru - hier mit eingeschweißter Mutter. © Hanser/Schröder

    Beispielartikel von Heru - hier mit eingeschweißter Mutter. © Hanser/Schröder

  • Markus Hesse, Geschäftsführer des Heru Werkzeugbaus. © Heru

    Markus Hesse, Geschäftsführer des Heru Werkzeugbaus. © Heru

  • Das Protec Technologiezentrum ist Heru angegliedert. Hier arbeitet die Schuler-Servopresse. © Hanser/Schröder

    Das Protec Technologiezentrum ist Heru angegliedert. Hier arbeitet die Schuler-Servopresse. © Hanser/Schröder

  • Feinabstimmung: ein Mitarbeiter an der Servopresse im Protec Technologiezentrum. © Hanser/Schröder

    Feinabstimmung: ein Mitarbeiter an der Servopresse im Protec Technologiezentrum. © Hanser/Schröder

  • Beispielwerkzeug aus dem Heru Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

    Beispielwerkzeug aus dem Heru Werkzeugbau. © Hanser/Schröder

  • Die Teilnehmer des Arbeitskreis-Treffens im Protec-Technologiezentrum. Der Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau wird in Partnerschaft mit dem VDMA Präzisionswerkzeuge veranstaltet. © Graf Zedtwitz/VDMA

    Die Teilnehmer des Arbeitskreis-Treffens im Protec-Technologiezentrum. Der Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau wird in Partnerschaft mit dem VDMA Präzisionswerkzeuge veranstaltet. © Graf Zedtwitz/VDMA

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dr. Björn Eilert, Leiter des Arbeitskreises vom IPH Hannover, begüßte die Teilnehmer im Schulungsraum von Heru. Mehrere Fachbeiträge beschäftigten sich mit dem Thema ‚Funktionsintegration in Werkzeugen‘. Den Start machte Hausherr Markus Hesse, der Geschäftsführer vom Heru Werkzeugbau.

Heru startete schon in den 90er Jahren mit der Funktionsintegration in Werkzeuge. Damals ging es um Toxen, Clinchen und das Einstanzen von Muttern. 1996 wurde ein erstes Projekt mit integriertem Schweißen durchgeführt. Das integrierte Mutternschweißen gehört heute zu den Kernkompetenzen von Heru. Dabei wird das Werkzeug speziell auf die Servopresse abgestimmt. „Das Feintuning der Werkzeuge kann man nicht beim Kunden durchführen. Deshalb war klar: wenn wir diese Art von Werkzeugen anbieten, müssen wir sie in unserem Haus zur Serienreife bringen“, erklärt Hesse. Der Sauerländer schaffte es mithilfe von Kooperationspartnern, 2014 das Protec Technologiezentrum zu gründen, das allen beteiligten Partnerfirmen heute als Schulungs- und Technologiezentrum dient.

In weiteren Vorträgen ging es um die Funktionsintegration in der Stanzteilefertigung und intelligente Spritzgießwerkzeuge namens Powermoulds, die von der Hochschule Schmalkalden entwickelt wurden. Den Abschluss bildete ein Vortrag vom VDMA, in dem es um die Aus- und Weiterbildung ging. Ein Highlight für die Besucher war die anschließende Betriebsbesichtigung des Heru Werkzeugbaus und des Protec-Technologiezentrums.

Protec-Technologietage im März

Wer sich von Protec selber ein Bild machen möchte, kann am 15. und 16. März die Technologietage besuchen. Die Themenschwerpunkte sind ‚Total Cost of Ownership und ‚In Die Welding‘. In einer Live-Arena laufen mehrere Veranstaltungen parallel – die Teilnehmer können sich ihr eigenes Programm zusammenstellen.

Fibro präsentiert während der Technologietage erstmals einen neuen Gewindeformer mit Innenbeölung und Drehmomentüberwachung. Beim Arbeitskreis-Treffen erklärte Stefan Schröder von Fibro die Vorteile dieses Systems, das er selber entwickelt hat. Die Prozesse werden dabei mithilfe einer Drehmomentskurve mit einem Messintervall von 2 Millisekunden überwacht. Anhand der ermittelten Parameter lässt sich genau analysieren, ob Fehler vorliegen – und wenn ja welche: z.B. Verschleiß des Gewindeformers, ob das Vorloch zu groß oder zu klein ist etc. Je nachdem, welcher Fehler auftritt, wird die Presse automatisch abgeschaltet.

Der IPH Arbeitskreis feiert in diesem Jahr 20jähriges Jubiläum

Der Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau wurde 1997 Vom IPH Hannover in Kooperation mit dem Verband VDMA gegründet. Derzeit gehören 20 Betriebe zum Arbeitskreis, die sowohl aus dem Formenbaubereich, als auch aus dem Umfeld des Stanzes und Umformens kommen. „Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen“, wie der Vorsitzende Dr. Björn Eilert vom IPH Hannover betont. Die nächste Veranstaltung findet am 9. Mai 2017 in der Open Lab Factory in Wolfsburg statt. Der Tag steht unter dem Motto ‚Leichtbau für die E-Mobilität‘.

Unternehmensinformation

IPH Inst.f. integrierte Produktion Hannover gGmbH

Hollerithallee 6
DE 30419 Hannover
Tel.: 0511 27976-0
Fax: 0511 27976-888

PROTEC Process & Technology Center HERU Werkzeugbau GmbH & Co. KG

An der Chemischen 4
DE 57368 Lennestadt
Tel.: 02721 9855-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau