nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.06.2019

50 Jahre Horn: Jubiläumsfeier und Technologietage 2019

4700 Gäste feiern drei Tage lang in Tübingen

Die Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn feierte ihren 50. Geburtstag im Rahmen seiner Technologietage vom 5. bis 7. Juni 2019. Neben Praxisvorführungen, Fachvorträgen und Betriebsbesichtigungen wurde in einem eigens errichteten Zelt drei Tage lang gefeiert. Den Abschluss bildete am Samstag ein Familientag mit den Mitarbeitern.

  • Welcome: Horn feiert in Tübingen sein 50jähriges Jubiläum… © Hanser/Schröder

    Welcome: Horn feiert in Tübingen sein 50jähriges Jubiläum… © Hanser/Schröder

  • … und veranstaltet die Horn Technologietage 2019. © Hanser/Schröder

    … und veranstaltet die Horn Technologietage 2019. © Hanser/Schröder

  • Firmengründer Paul Horn war an diesem Tag sehr präsent. Hier sieht man drei Generationen Horn auf der Bühne, links Markus Horn, rechts Lothar Horn und im Hintergrund Paul Horn. © Hanser/Schröder

    Firmengründer Paul Horn war an diesem Tag sehr präsent. Hier sieht man drei Generationen Horn auf der Bühne, links Markus Horn, rechts Lothar Horn und im Hintergrund Paul Horn. © Hanser/Schröder

  • Sollte die Nutenbearbeitung radikal verändern: die 312er Platte, ein Markenzeichen von Horn. © Horn

    Sollte die Nutenbearbeitung radikal verändern: die 312er Platte, ein Markenzeichen von Horn. © Horn

  • Mit diesem Werkzeugkoffer präsentierte Paul Horn die Werkzeuge seinen Kunden. © Horn

    Mit diesem Werkzeugkoffer präsentierte Paul Horn die Werkzeuge seinen Kunden. © Horn

  • Heute umfasst das Programm 25.000 Standardwerkzeugen und über 150.000 Sonderlösungen für die Zerspanung. © Horn

    Heute umfasst das Programm 25.000 Standardwerkzeugen und über 150.000 Sonderlösungen für die Zerspanung. © Horn

  • Betriebsrundgang mit dem Junior-Chef Markus Horn. Hier beim der Praxisvorführung des Horn-Stechwerkzeugs für Titanbearbeitung mit Kraftsensor von Kistler. © Hanser/Schröder

    Betriebsrundgang mit dem Junior-Chef Markus Horn. Hier beim der Praxisvorführung des Horn-Stechwerkzeugs für Titanbearbeitung mit Kraftsensor von Kistler. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Ordnung im System: Beim Greenline-Verfahren werden Aufträge mit hoher Prio sofort bearbeitet. © Hanser/Schröder

    Ordnung im System: Beim Greenline-Verfahren werden Aufträge mit hoher Prio sofort bearbeitet. © Hanser/Schröder

  • Die Besucher dürfen sich während der Technologietage frei in der Produktion bewegen. © Hanser/Schröder

    Die Besucher dürfen sich während der Technologietage frei in der Produktion bewegen. © Hanser/Schröder

  • Acht Fachvorträge in vier Sprachen klären die Fragen, die noch übrig sind. © Hanser/Schröder

    Acht Fachvorträge in vier Sprachen klären die Fragen, die noch übrig sind. © Hanser/Schröder

  • Schleifmaschinen: Dazu werden Basismaschinen von DMG Mori mit speziellen Horn-Features ausgestattet. © Hanser/Schröder

    Schleifmaschinen: Dazu werden Basismaschinen von DMG Mori mit speziellen Horn-Features ausgestattet. © Hanser/Schröder

  • In der Schleiferei stehen davon rund 300 Maschinen. © Hanser/Schröder

    In der Schleiferei stehen davon rund 300 Maschinen. © Hanser/Schröder

  • Viele Hingucker für die Besucher: Hier das Monderforschungsfahrzeug Lunar Roving Vehicle. © Hanser/Schröder

    Viele Hingucker für die Besucher: Hier das Monderforschungsfahrzeug Lunar Roving Vehicle. © Hanser/Schröder

  • Ließ Männerherzen höherschlagen: ein Antriebsstrang eines Daimler-Lkws. © Hanser/Schröder

    Ließ Männerherzen höherschlagen: ein Antriebsstrang eines Daimler-Lkws. © Hanser/Schröder

  • 50 Aussteller präsentierten ihre Angebote während der Horn Technologietage. © Hanser/Schröder

    50 Aussteller präsentierten ihre Angebote während der Horn Technologietage. © Hanser/Schröder

  • Den Horn Mini gibt es mittlerweile in ziemlich vielen Varianten… © Hanser/Schröder

    Den Horn Mini gibt es mittlerweile in ziemlich vielen Varianten… © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Besuch bei den Azubis: Mit diesem Grill ‚Horn on fire‘ gewannen die Azubis beim Wettbewerb AMB on fire 2016 in der Kategorie Funktionalität. © Hanser/Schröder

    Besuch bei den Azubis: Mit diesem Grill ‚Horn on fire‘ gewannen die Azubis beim Wettbewerb AMB on fire 2016 in der Kategorie Funktionalität. © Hanser/Schröder

  • … und mit diesem Wagen ein Rennen… © Hanser/Schröder

    … und mit diesem Wagen ein Rennen… © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Sieben Mitarbeiter beschäftigen sich bei Horn mit dem Thema Additive Fertigung. © Hanser/Schröder

    Sieben Mitarbeiter beschäftigen sich bei Horn mit dem Thema Additive Fertigung. © Hanser/Schröder

  • Sieben Mitarbeiter beschäftigen sich bei Horn mit dem Thema Additive Fertigung. © Hanser/Schröder

    Sieben Mitarbeiter beschäftigen sich bei Horn mit dem Thema Additive Fertigung. © Hanser/Schröder

  • Der Halter für den Jubiläumsfüller stammt aus einer Lasertec 30 SLM 2nd Gen bei Horn. © Hanser/Schröder

    Der Halter für den Jubiläumsfüller stammt aus einer Lasertec 30 SLM 2nd Gen bei Horn. © Hanser/Schröder

  • Der Füller selber wurde mit Horn Drehwerkzeugen gefertigt. © Hanser/Schröder

    Der Füller selber wurde u.a. mit Horn Drehwerkzeugen gefertigt. © Hanser/Schröder

  • In der Horn-Produktion finden sich viele Sonderanfertigungen: wie hier eine Fertigungsstraße zum Nassstrahlverrunden. © Hanser/Schröder

    In der Horn-Produktion finden sich viele Sonderanfertigungen: wie hier eine Fertigungsstraße zum Nassstrahlverrunden. © Hanser/Schröder

  • Besuch in der Beschichtungsabteilung bei Horn. © Hanser/Schröder

    Besuch in der Beschichtungsabteilung bei Horn. © Hanser/Schröder

  • Besuch in der Beschichtungsabteilung bei Horn. © Hanser/Schröder

    Besuch in der Beschichtungsabteilung bei Horn. © Hanser/Schröder

  • Eine der vier HiPIMS-Anlagen, die Horn gemeinsam mit dem Maschinenhersteller entwickelte. Mit HiPIMS (Hochleistungsimpulsmagnetronsputtern) wird eine homogenere Schichtverteilung und höhere Schnitthärte als mit herkömmlichen Sputter-Verfahren erreicht. © Hanser/Schröder

    Eine der vier HiPIMS-Anlagen, die Horn gemeinsam mit dem Maschinenhersteller entwickelte. Mit HiPIMS (Hochleistungsimpulsmagnetronsputtern) wird eine homogenere Schichtverteilung und höhere Schnitthärte als mit herkömmlichen Sputter-Verfahren erreicht. © Hanser/Schröder

  • Das Highlight der Logistikabteilung, das automatische Kleinteilelager, in dem Shuttles auf 29 Ebenen durch die Regale fahren, liegt leider im Verborgenen. An dieser Station sieht man lediglich, wie die Kisten aus dem AKL ins System eingespeist werden.  © Hanser/Schröder

    Das Highlight der Logistikabteilung, das automatische Kleinteilelager, in dem Shuttles auf 29 Ebenen durch die Regale fahren, liegt leider im Verborgenen. An dieser Station sieht man lediglich, wie die Kisten aus dem AKL ins System eingespeist werden. © Hanser/Schröder

  • Blick in die Maschinenbauabteilung bei Horn. © Hanser/Schröder

    Blick in die Maschinenbauabteilung bei Horn. © Hanser/Schröder

  • Das neue Verwaltungsgebäude wurde 2016 bezogen. © Horn

    Das neue Verwaltungsgebäude wurde 2016 bezogen. © Horn

  • Es steht heute an der Horn-Straße 1 – die Straße wurde vor wenigen Monaten umbenannt.

    Es steht heute an der Horn-Straße 1 – die Straße wurde vor wenigen Monaten umbenannt.

  • Das Geschäftsführer-Trio von Horn: Markus Horn, Lothar Horn und der technische Geschäftsführer Matthias Rommel (v.l.). © Horn

    Das Geschäftsführer-Trio von Horn: Markus Horn, Lothar Horn und der technische Geschäftsführer Matthias Rommel (v.l.). © Horn

  • Am Abend geht’s ins Festzelt: Es fasst 750 Personen und wird an drei Abenden hintereinander gefüllt… © Hanser/Schröder

    Am Abend geht’s ins Festzelt: Es fasst 750 Personen und wird an drei Abenden hintereinander gefüllt… © Hanser/Schröder

  • Die Horns wissen, wie man feiert. © Hanser/Schröder

    Die Horns wissen, wie man feiert. © Hanser/Schröder

  • ... mit einem kurzweiligen Programm für die Gäste. © Hanser/Schröder

    ... mit einem kurzweiligen Programm für die Gäste. © Hanser/Schröder

  • Neben einer Diskussion mit Markus und Lothar Horn stehen auch Showacts auf der Agenda. © Hanser/Schröder

    Neben einer Diskussion mit Markus und Lothar Horn stehen auch Showacts auf der Agenda. © Hanser/Schröder

  • Verdreht mit einem Drehwerkzeug von Horn? © Hanser/Schröder

    Verdreht mit einem Drehwerkzeug von Horn? © Hanser/Schröder

  • Auch hier wird gedreht: es dem Fall sind es Zigarren. © Hanser/Schröder

    Auch hier wird gedreht: es dem Fall sind es Zigarren. © Hanser/Schröder

  • Einer, der immer im Dienst ist: Nico Sauermann – verantwortlich für die professionellen Horn-Fotos. © Hanser/Schröder

    Einer, der immer im Dienst ist: Nico Sauermann – verantwortlich für die professionellen Horn-Fotos. © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Findet für Sie auch bei Horn eine Form: Redakteurin Susanne Schröder.

    Findet für Sie auch bei Horn eine Form: Redakteurin Susanne Schröder.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Ein ganz großes Paket hatten die drei Geschäftsführer Lothar Horn, Markus Horn und Matthias Rommel geschnürt, als sie zu Beginn der Veranstaltung vor die Presse traten. Dazu zählten natürlich viele Daten, Zahlen und Fakten zum Jubiläum. Aber auch im Rahmen der Technologietage wurde viel geboten. Das Motto ‚Technologie.Transparent.‘ wurde u.a. mit Firmenbesichtigungen in allen drei Werken (einschl. der Horn Hartstoffe und dem eigenen Maschinenbau) gelebt. Neben neuen Produkten liefen viele Hightech-Anwendungen im Technologiezentrum.

Willkommen in der Hornstraße!

Nettes Detail am Rande: Das Geschenk des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer an die Jubilare. Er nannte die Straße ‚Unter dem Holz‘ in Hornstraße um. Ein logischer weiterer Schritt nach der Paul Horn-Arena in Tübingen und der Paul Horn-Halle 10 der Messe Stuttgart. „Wir haben nur nicht bedacht, dass wir alle Fahrzeugscheine unseres Fuhrparks auf die neue Adresse ändern mussten“, so Geschäftsführer Lothar Horn. Auch, wenn noch kaum ein Navi die neue Adresse kannte: verfehlen konnte man dieses Event nicht. Großzügige Beschilderungen, Straßensperrungen und Parkplatzeinweiser standen bereit.

Ganz großes Kino: Wie Horn sich feiert

Anstatt langer Reden über die Firmenhistorie gab es für die Gäste im Festzelt zwei kurzweilige Videos – eins davon aus Sicht von Paul Horn erzählt.

© Hanser/Michalek

In einem Jubiläumsbuch ‚50 Jahre Horn‘ kommen viele Mitarbeiter zu Wort. Neben den geschichtlichen Fakten sind viele Anekdoten und Persönliches enthalten. U.a. von Stefan Dürr, der vor seinem Einstieg bei Horn bei einem Werkzeugbauer tätig war. Mittlerweile ist er 34 Jahre bei Horn und berichtet über die Weiterentwicklung der Produktionsprozesse. Oder Ute Ott, die sich erinnert, wie Paul Horn seine Belegschaft gerne mal mit einer Runde Leberkäse oder im Sommer mit einem Eis überraschte.

© Hanser/Schröder

Ein Give-away der besonderen Art: der Horn-Jubiläums-Füller, der mit eigenen Werkzeugen produziert wurde – was ebenfalls im sehenswerten Video festgehalten ist. Das Festzelt mit 750 Sitzplätzen wurde gleich an drei Abenden hintereinander gefüllt: mit Kunden, Partnern, Presse und Politikern. Ein kurzweiliges Programm mit Dinner, Show-Acts und Lothar und Markus Horn, die nach ihrem gemeinsamen Auftritt synchron ein „Wir sind alle Horn“ ins Mikro rufen – und glaubwürdig verkörpern, dass auch ein großes Unternehmen familiär geführt werden kann.

Technologietage: 20 Hightech-Bauteile auf den Maschinen

Zu den alle zwei Jahre stattfindenden ‚normalen‘ Technologietagen kommen in der Regel rund 3000 Besucher. „In diesem Jahr wurden wir mit über 4700 Anmeldungen aus 35 Ländern selber überrascht“, berichtet Lothar Horn. Über 50 Aussteller präsentierten sich an Ständen in den Produktionshallen. Die Fachbesucher konnten sich in acht Vorträgen wahlweise auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Russisch zu spezifischen Themen informieren, die auf die Praxisvorführungen abgestimmt waren. Dabei ging es u.a. um Beschichtungen, Verzahnen, Ein- und Abstechen und die Zerspanung von Hartmetall.

Highlights der Live-Vorführungen: auch für den Werkzeugbau spannend

DDHM-System. © Horn

Bohren und Senken in Vollhartmetall und Keramiken: Horn präsentierte das mit CVD-Diamanten bestückte Werkzeugsystem DDHM für Bohr- und Senkbearbeitungen bis zu 3.000 HV. Durch die spanende Bearbeitung auf konventionellen Dreh- und Fräszentren ersetzen die Werkzeuge laut Horn kostenintensive und langwierige Schleif- und Erodierprozesse. Das System DDHM zielt insbesondere auf Kunden im Werkzeug- und Formenbau für die effiziente Bearbeitung von Matrizen oder Stempeln aus Vollhartmetall.

Mit Sensor ausgestattet: neue Stechgeometrie für Titan. © Horn

Außerdem wurde eine neue Stechgeometrie für Titan, die mit Sensorik überwacht wird, vorgestellt. Die Kistler-Gruppe hat in enger Zusammenarbeit mit Horn eine Lösung zur Echtzeit-Überwachung von Mikro-Drehbearbeitungen entwickelt. Das Piezo Tool System besteht aus einem Kraftsensor, welcher in das Drehwerkzeug eingelegt wird und Aufschluss über den Zustand des Werkzeugs während der Bearbeitung gibt.

Zahlen, Daten und Fakten zu Horn

Die Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH wurde 1969 gegründet und wird heute neben Lothar und Markus Horn von Matthias Rommel als technischem Geschäftsführer geleitet. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr rund 300 Mio Euro Umsatz, davon 197 Mio Euro in Deutschland.

Heute zählen 25.000 Standardwerkzeuge zum Horn-Programm. © Horn

Am Stammsitz in Tübingen arbeiten 1000 Mitarbeiter, weitere 500 sind an den Produktionsstandorten in England, Italien, Tschechien und den USA tätig. Das Produktionsprogramm umfasst mit 25.000 Standardwerkzeugen und über 150.000 Sonderlösungen zum Drehen, Fräsen und Bohren so ziemlich alles, was die Palette an Zerspanungswerkzeugen bietet.

Im Jahr 2016 wurden 70 Mio. Euro in neue Produktionsgebäude, Maschinen und einen Verwaltungstrakt investiert. Weitere große Investitionen sind aber auch für dieses Jahr geplant: neben einem Gebäude in den USA zählen dazu eine Axialpresse, 55 Basismaschinen von DMG Mori (die im eigenen Maschinenbau zu Horn-Schleifmaschinen werden) und eine Lasertec 30 SLM 2nd Gen zur additiven Fertigung. Darüber hinaus gingen in diesem Jahr eine Hauzer Beschichtungsanlage, eine Chrion Fräs-Drehzentrum und sieben Zoller Titan Prüf- und Messmaschinen in Betrieb.

Weiterführende Information
  • 07.01.2019

    Paul Horn ernennt technischen Geschäftsführer

    Matthias Rommel verantwortet Bereiche Produktion und Technik

    Die Managementverantwortung beim Präzisionswerkzeughersteller Horn aus Tübingen ruht künftig auf drei Paar Schultern. Neben Lothar und Markus Horn verantwortet seit 1. November 2018 Matthias Rommel die Bereiche Produktion und Technik.   mehr

  • Geboren, um zu fräsen
    FORM + Werkzeug 06/2018, SEITE 10 - 13

    Geboren, um zu fräsen

    Ein Zirkular-Nutfräser berichtet

    Ein Besuch beim Werkzeughersteller Horn in Tübingen. Wir erteilen einem Nutfräser das Wort. Er will wissen, warum er entwickelt wurde. Wie...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der FORM+Werkzeug-Redaktion kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • 16.05.2017

    Horn Technologietage 2017

    Verzahnungsfräser, Titanbearbeitung, 3D-Drucker

    Produktionsbesichtigung, neue Produkte und Fachvorträge: Über 3000 Besucher kamen vom 10. Bis 12. Mai 2017 zur Paul Horn GmbH nach Tübingen.   mehr

Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071 7004-0
Fax: 07071 72893

Sonderheft Tool&Service Guide

Tool&Service Guide 02/2019

Jetzt gratis downloaden!


Tool&Service Guide 01/2019

Jetzt gratis downloaden!


November 2019

Zum Special

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen