nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2009

3D-Scan ermittelt Serienfehler

Kostengünstige und schnelle Fehlersuche

Mit dem 3D-Scanning-Verfahren hat der Strausberger Dienstleister Padelt 3D Systeme GmbH für den Hersteller Ardagh Glass GmbH, Neuenhagen, Glasflaschen untersucht, um einen Serienfehler in der Fertigung zu ermitteln.
Durch die wiederholte 3D-Vermessung der Flaschen zeigte sich, dass die Mitnehmer-Vertiefung um wenige Zehntel Millimeter nicht exakt ausgeformt ist. Die Kontur im harten Glas muss jedoch genau den Mitnahme-Werkzeugen entsprechen, damit die Flaschen nicht zerstört werden.
Mit den Datensätzen der vermessenen Flaschen und den Scans von Werkzeug-Mustern konnten die Flaschenproduktion präzisiert werden. Das 3D-Vermessen erwies sich als schneller und kostengünstiger als die computergestützte Simulation zur Fehlersuche. Bei der Simulation hätten unter anderem mathematische Modelle für das Abkühlverhalten von Glas sowie für das Zusammenspiel der beteiligten Werkzeuge, sowohl in der Fertigung als auch in der Abfüllanlage, ermittel werden müssen.

Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

VDMA Werkzeugbau