nach oben
24.09.2020

Digitale Fachmesse D-Expo Kunststoff

Virtueller Branchentreff Kunststoff im Herbst 2020

  • Vom 10. bis 12. November 2020 findet erstmals die D-Expo Kunststoffe statt. Die Digitale Fachmesse für Kunststofftechnik wird vom Carl Hanser Verlag veranstaltet. (© Hanser)

    Vom 10. bis 12. November 2020 findet erstmals die D-Expo Kunststoffe statt. Die Digitale Fachmesse für Kunststofftechnik wird vom Carl Hanser Verlag veranstaltet. (© Hanser)

  • Der Verlag konnte mit der D-Expo Metall, die Anfang September stattgefunden hat, bereits gute Erfahrungen mit dem virtuellen Messekonzept sammeln (© Hanser)

    Der Verlag konnte mit der D-Expo Metall, die Anfang September stattgefunden hat, bereits gute Erfahrungen mit dem virtuellen Messekonzept sammeln (© Hanser)

  • Aussteller können den digitalen Messestand auf der D-Expo nutzen, um Ihr Unternehmen mit der z.B. mit Produktdemos, Videos oder Webkonferenzen in Szene zu setzen (© Hanser)

    Aussteller können den digitalen Messestand auf der D-Expo nutzen, um Ihr Unternehmen mit der z.B. mit Produktdemos, Videos oder Webkonferenzen in Szene zu setzen (© Hanser)

  • Bereits bei der D-Expo Metall hat es sich bewährt, die Termine für die Vorträge und Live-Streams aktuell auf einer Agenda zusammen zu fassen. Besucherinnen und Besuchern erhalten so einen guten Überblick über die verschiedenen Themen und Vorträge (© Hanser)

    Bereits bei der D-Expo Metall hat es sich bewährt, die Termine für die Vorträge und Live-Streams aktuell auf einer Agenda zusammen zu fassen. Besucherinnen und Besuchern erhalten so einen guten Überblick über die verschiedenen Themen und Vorträge (© Hanser)

  • Fachgespräche und Vorträge werden natürlich moderiert ... (© Hanser)

    Fachgespräche und Vorträge werden natürlich moderiert ... (© Hanser)

  • ... und lassen sich in verschiedenen Darstellungsformen visualisieren. (© Hanser)

    ... und lassen sich in verschiedenen Darstellungsformen visualisieren. (© Hanser)

  • Zudem erlauben die virtuellen Vorträge auch zusätzliche Funktionen, z.B. Chats oder Kommentare (© Hanser)

    Zudem erlauben die virtuellen Vorträge auch zusätzliche Funktionen, z.B. Chats oder Kommentare (© Hanser)

  • Als besonderen Service können Besucherinnen und Besucher die Inhalte auch nach der D-Expo noch digital abrufen (© Hanser)

    Als besonderen Service können Besucherinnen und Besucher die Inhalte auch nach der D-Expo noch digital abrufen (© Hanser)

1 | 0

Der Carl Hanser Verlag lädt im Herbst zum virtuellen Branchentreff Kunststoff: Unternehmen, Verbände und Institutionen rund um die Kunststoffverarbeitung und den Werkzeug- und Formenbau haben die Gelegenheit, sich vom 10.11. bis 12.11.2020 auf der D-Expo Kunststoff zu präsentieren.

Die D-Expo Kunststoff schafft die Gelegenheit, sich aus erster Hand über wichtige Neuheiten, Themen und Trends zu informieren und sich auszutauschen. Angesprochen werden Aussteller aus den Bereichen Spritzgießmaschinen, Thermo-Umformtechnik,
Extrusionsanlagen, Werkzeugsysteme, Normalien, Software, Messtechnik, Automatisierung,
Werkzeug- und Formenbau sowie Werkstoffe und Bauteile. Für Besucherinnen und Besucher ist die Teilnahme an der D-EXPO Kunststoff kostenfrei.

Durchdachtes Messekonzept

Die digitale Messe startet mit drei „LiveTagen“ mit vielen Interaktionen, Live-Streams und virtuellen Messeständen. Letztere sind an den Live-Tagen von 9.00-16.00 Uhr mit Ausstellern besetzt. Das heißt Sie können per Chat direkt Anfragen an die Aussteller stellen und „live“ kommunizieren. Zu den restlichen Zeiten können Besucher weiterhin Messestände ansehen und Informationen downloaden, Aussteller können dann per E-Mail kontaktiert werden.

Im Auditorium stehen Webkonferenzen, Interviews und Vorträge rund um die Kunststofftechnik auf der Agenda. Alle Informationen sind im Anschluss bis zum 4.12.2020 auf der Messehomepage abrufbar.

Zudem bietet die D-Expo Kunststoff ein großes Branchennetzwerk und steht für große Transparenz: Wer die Messe besucht, erklärt sich bei der Registrierung einverstanden, mindestens mit seinem Namen sichtbar zu sein. Während des Events kann also „jeder jeden sehen“ und auf Wunsch direkt per Chat ansprechen.

„Wir betrachten unser neues Produkt der virtuellen Messen als eine Investition in die Zukunft.“ Fachbuchverlagsleiter Michael Justus leitet beim Carl Hanser Verlag ebenfalls den neugegründeten Bereich Business Development. © Hanser/Schröder

„Wir betrachten unser neues Produkt der virtuellen Messen als eine Investition in die Zukunft.“ Fachbuchverlagsleiter Michael Justus leitet beim Carl Hanser Verlag ebenfalls den neugegründeten Bereich Business Development. © Hanser/Schröder

Kurz-Interview mit Michael Justus, Leiter Business Development, beim Carl Hanser Verlag

  • Kann ein digitales Event eine physische Messe ersetzen?

    Justus: Nein, auf keinen Fall. Diesen Anspruch haben wir auch nicht. Aber in diesem doch sehr besonderen Jahr ist es eben nicht möglich, eine große Messehalle zu füllen. Mit vielen Besuchern, die sich „die Nasen an den Scheiben der laufenden Maschinen plattdrücken“. Wir starten deshalb dieses neue Format im September mit der D-Expo Metall, im Oktober folgt die D-Expo Automotive und im November die D-Expo Kunststoff. Mit dem virtuellen Format wollen wir eine multimediale Plattform schaffen, bei der sich Besucher über Neuheiten und Trends informieren. Und sich Unternehmen mit ihren Innovationen in Szene setzen.

  • Wie funktioniert die D-Expo?

    Wir starten jeweils mit drei Live-Tagen. In dieser Zeit ist jeder Messestand mit Standpersonal besetzt, es finden Live-Chats, Interaktionen, Webinare und Live-Streams im Auditorium statt. Im Anschluss ist die Homepage der Messe dann noch mindestens 10 Tage online: inkl. der Möglichkeit, Informationen oder Videos downzuloaden und sich die während der Live-Tage aufgezeichneten Vorträge oder Interviews anzuschauen.

  • Es gibt derzeit viele virtuelle Events. Warum sollte man die D-Expo Kunststoff besuchen?

    Eine große Besonderheit bei uns ist die Transparenz: Mit der Registrierung erklärt sich der Besucher damit einverstanden, für andere mit seinem Namen sichtbar und ansprechbar zu sein. Dadurch wird direkte Kommunikation möglich – per Chat oder Videochat. Auch bei den Diskussionsrunden im Auditorium können Besucher direkt Fragen stellen. Das ist Face-to-Face-Netzwerken mit einem Klick.

Weiterführende Information
  • 28.08.2020

    Der Countdown läuft: D-EXPO Metall startet am 8. September

    Virtueller Branchentreff Metall

    Am 8. September öffnet die D-EXPO Metall des Carl Hanser Verlags ihre virtuellen Tore: Unter den Ausstellern der digitalen Fachmesse zur Metallbearbeitung finden sich namhafte Unternehmen wie Bruker Alicona GmbH, die Chiron Werke GmbH & Co KG, die Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Meusburger Georg GmbH & Co. KG und die Stratasys GmbH.   mehr

  • Streifenlicht für die Form
    FORM + Werkzeug 05/2019, SEITE 30 - 31

    Streifenlicht für die Form

    Digitale Freigabeprozesse für SpritzgiessWerkzeuge

    Wissenschaftler am Labor für Kunststofftechnik der Hochschule Esslingen haben mit Partnern aus der Kunststoffindustrie die Freigabeprozesse...   mehr

Unternehmensinformation

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Kolbergerstr. 22
DE 81679 München
Fax: 089 984809

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen