nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.02.2018

VDWF-Seminar: BWL@WZB

Betriebswirtschaftliche Aspekte im Werkzeug- und Formenbau umsetzen

Um seinem Seminarkonzept rund um die Thematik Finanzen und wirtschaftliche Unternehmensstrategien einen letzten Schliff zu verpassen, startete der VDWF Ende 2014 die Workshop-Serie „BWL@WZB – Betriebswirtschaftliche Aspekte, praktisch umsetzen im Werkzeug- und Formenbau“.

© Fotolia.com/Wrangler

© Fotolia.com/Wrangler

Die Seminare bestehen aus zwei Modulen. Während des ersten, zweitägigen Moduls werden Grundlagen der Betriebswirtschaft erörtert und Basisprinzipien erklärt. Das fiktive „Durchspielen“ zweier Geschäftsjahre ermöglicht es, alltägliche Thematiken wie Abschreibungen, Bankkredite oder Unternehmensbilanzen mit professionellen Tipps und Feedback anzugehen.

Erlernt und angewendet werden:

  • Externes Rechnungswesen: Gewinn und Verlustrechnung, Bilanz, Kapitalfluss, gesetzlicher Rahmen, Kennzahlen
  • Internes Rechnungswesen: Kostenrechnen, Kalkulation, Break-Even-Point-Analyse, Maschinenstundensatz, Gesamtkostenverfahren, Umsatzkostenverfahren
  • Praxis-Planspiele: Bewertungsgrundsätze, Abschreibung für Abnutzung, Kassenbuch, Zahlungsströme, Besonderheiten des Auftragsfertigers, Maßnahmendefinition, Jahresabschluss, Bilanzbesprechung, Ergebnisdiskussion, Ausschüttung, Unterschiede der Rechtsformen

Modul 2 ist optional (kann auch zu einem späteren Termin stattfinden). An diesem 3. Tag werden branchenspezifische Belange vertieft bzw. aufgefrischt. Der Fokus auf die Bausteine des Modulplans wird mit den Seminarteilnehmern individuell festgelegt.

Mögliche Bausteine sind:

  • Stundensatzberechnung
  • Vertragsrecht
  • Finanzierung von Aufträgen
  • Rechnungslegung
  • Investitionsrechnung
  • Angebotskalkulation
  • Liquiditätsplanung
  • Unfertige Erzeugnisse

Information und Anmeldung

Bücher zum Thema

Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure , herausgeg. von Jürgen Härdler und Torsten Gonschorek. Erschienen: 2016, Hanser Fachbuch

BWL für Praktiker von Doreen Ludwig. Erschienen: 2016 im Beck-Verlag

Weiterführende Information
  • Kenne dich selbst
    FORM + Werkzeug 06/2016, SEITE 44 - 45

    Kenne dich selbst

    Betriebswirtschaftliche und technologische Leistungsfähigkeit bewerten

    Die WBA und die Beratungsgesellschaft En.Value haben einen Financial Check-up für Werkzeugbauunternehmen entwickelt. Damit können...   mehr

Unternehmensinformation

VDWF Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V.

Gerberwiesen 3
DE 88477 Schwendi

Ihr Stellenangebot ganz vorn

Buchen Sie Ihre Stellenanzeige hier online und sparen Sie fast 25 % . Ihre Anzeige erscheint auf den obersten Plätzen.


Weitere Infos zu Stellenanzeigen

Wichtige Messen

Auf unseren Messeseiten finden Sie zu branchenrelevanten Veranstaltungen Informationen und Produkt-Neuheiten – aktuell und übersichtlich.


Zur Übersicht

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen