nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
FORM + Werkzeug 04/2016

Spontankauf

Editorial

Susanne Schröder, Chefredateurin FORM+Werkzeug (Foto: H. Zett)

Susanne Schröder, Chefredateurin FORM+Werkzeug (Foto: H. Zett)

Wer hätte gedacht, dass auch Männer gerne einkaufen? Bei den Reportagen für dieses Heft traf ich gleich auf zwei, die gerne shoppen.

Der eine heißt Josef Wolpert und ist Geschäftsführer der Wolpert Group. Auf dem Rückweg von seinem Italienurlaub besichtigte er die Parpas-Produktion und kaufte dort vom Fleck weg eine Portalfräsmaschine. Warum er sich so schnell für diese Maschine entschied, lesen Sie ab Seite 28 .

Der zweite Mann heißt Otmar Gutmann. Ihm gehört der Color Metal Präzisionsformenbau. Auf der Suche nach einem Horizontal-Bearbeitungszentrum sah er in einem Betrieb einige Grob-Universalmaschinen und war von deren Konzept dermaßen überzeugt, dass er eine Woche später das erste BAZ bestellte. Wie seine Fertigung heute aufgebaut ist, finden Sie ab Seite 34 .

Eine weitere Parallele zwischen beiden Geschichten: Mit Inbetriebnahme der Maschinen wurden komplett neue, automatisierte Fertigungsstrategien eingeführt. Und diese beweisen, dass Automation auch in der Unikatfertigung im Werkzeug- und Formenbau funktioniert.

Wasser auf die Mühlen von Jens Lüdtke von Tebis, der den Arbeitskreis Werkzeugbau 4.0 beim VDWF leitet. Im Sommer besuchte ich einen Workshop für 4.0-Einsteiger, bei dem es darum ging, wie auch kleine Betriebe smart durchstarten können (zu lesen ab Seite 14 ).

Viel Spaß beim Lesen der Form+Werkzeug wünscht Ihnen

Susanne Schröder
susanne.schroeder <AT> hanser.de

Besuchen Sie uns auf der AMB: vom 13. bis 17. September in Stuttgart am Stand A90 in Halle 5

Zur Messeseite der AMB auf form-werkzeug.de

Dokument downloaden
PDF Download
FW_2016_04_Spontankauf

pdf-Datei, 1 Seite, 0,1 MB

Kurzcharakteristik

Die FORM + Werkzeug ist ein Branchenmagazin, das sich an die Entscheidungsträger der Werkzeug- und Formenbaubranche richtet. Sie enthält exklusive Reportagen und redaktionelle Berichterstattung zu Branchenthemen und -veranstaltungen. Dabei wird die gesamte Prozesskette von der Werkzeugkonstruktion über Fertigungstechnologien bis hin zu betrieblichen Abläufen abgedeckt.

Die Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen