nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.07.2017

Werkzeugbau ‚All inclusive‘ – Wie viel muss ein Werkzeugmacher leisten?

3 Fragen, 3 Antworten

Einmal mit allem bitte… Immer mehr Kunden wünschen sich einen Rundum-Service vom Werkzeugmacher. Was bieten Sie Ihren Kunden neben dem klassischen Werkzeugbau an? Lesen Sie Ihre Antworten.

Produktentwicklung: Steigen Sie mit ein, bevor die ersten CAD-Daten fertig sind?


Ja, wir sind schon ab der Entwicklungsphase mit dem Kunden im Gespräch.

 
63,16%

Wir bekommen Vorschläge, optimieren aber die Werkzeugkonstruktion.

 
31,58%

Nein, wir setzen die Kundenwünsche 1:1 um.

 
5,26%

Prototypen und Prototypenwerkzeuge – für Sie ein Thema?


Ja, wir haben einen 3D-Drucker, mit dem wir Prototypen oder Formeinsätze fertigen.

 
28,95%

Wir haben ein Rapid Tooling-Konzept für die Vorserie.

 
39,47%

Nein, wir fertigen nur Serienwerkzeuge.

 
31,58%

Einfahren der Werkzeuge und Kleinserienfertigung – was umfasst Ihr Angebot?


Nach dem Abmustern ist unser Job erledigt.

 
10,53%

Wir treiben die Werkzeuge bis zur Serienreife, oft beim Kunden vor Ort.

 
55,26%

Unser Technikum hat einen hohen Stellenwert: Wir fertigen auf Wunsch auch Kleinserien.

 
34,21%

Weiterführende Information
  • Spritzgießformenbau

    Thema des Monats September 2017

    In unseremThema des Monats geht es um die Werkzeugart, von der weltweit am meisten hergestellt wird: Spritzgießformen. Und egal, ob man eine Fakuma besucht oder vor Ort recherchiert: Es ist unglaublich, was in so einem Spritzgießwerkzeug alles drin stecken kann. Die spannendsten Geschichten finden Sie hier: von Funktionsintegration, Intelligenz und Rapid Tooling-Konzepten   mehr

Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Spritzgießformenbau

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen