nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2015

Bildergalerie Arbeitskreis Werkzeugbau bei Daimler

Ende November 2015 traf sich der Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau des IPH Hannover im Mercedes-Benz Werk in Hamburg. Thema des Tages: Intelligente Werkzeuge

  • Veranstaltungsort des Arbeitskreis-Treffens: Das Mercedes-Benz Werk Hamburg. Bild: Daimler AG

    Veranstaltungsort des Arbeitskreis-Treffens: Das Mercedes-Benz Werk Hamburg. Bild: Daimler AG

  • Teilnehmer des Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau bei Daimler in Hamburg. Bild: Schröder

    Teilnehmer des Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau bei Daimler in Hamburg. Bild: Schröder

  • Rund 2700 Mitarbeiter sind im Werk Hamburg beschäftigt. Bild: Daimler AG

    Rund 2700 Mitarbeiter sind im Werk Hamburg beschäftigt. Bild: Daimler AG

  • René Gerken, Teamleiter Technologiefabrik Presswerk (TF/PW2) im Mercedes-Benz Werk Hamburg. Bild: Schröder

    René Gerken, Teamleiter Technologiefabrik Presswerk (TF/PW2) im Mercedes-Benz Werk Hamburg. Bild: Schröder

  • Das Mercedes-Benz Werk Hamburg fertigt unter anderem Abgasanlagen. Hier eine AMG Performance-Abgasanlage für den Mercedes-AMG C 63 Coupé. Bild: Daimler AG

    Das Mercedes-Benz Werk Hamburg fertigt unter anderem Abgasanlagen. Hier eine AMG Performance-Abgasanlage für den Mercedes-AMG C 63 Coupé. Bild: Daimler AG

  • Dr. Björn Eilert vom IPH Hannover begrüßte die Teilnehmer zum Thementag ‚Intelligente Werkzeuge‘. Bild: Schröder

    Dr. Björn Eilert vom IPH Hannover begrüßte die Teilnehmer zum Thementag ‚Intelligente Werkzeuge‘. Bild: Schröder

  • Leichtbaukonzept erklärt am Beispiel Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell. Bild: Daimler AG

    Leichtbaukonzept erklärt am Beispiel Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell. Bild: Daimler AG

  • Leichtbau-Technologie: Kunststoff-Metall-Verbundteile werden in Hamburg in einem Prozessschritt gefertigt. Bild: Daimler AG

    Leichtbau-Technologie: Kunststoff-Metall-Verbundteile werden in Hamburg in einem Prozessschritt gefertigt. Bild: Daimler AG

  • Benjamin Döbbeler vom WZL der RWTH Aachen referierte über intelligente Werkzeuge im Werkzeug- und Formenbau. Bild: Schröder

    Benjamin Döbbeler vom WZL der RWTH Aachen referierte über intelligente Werkzeuge im Werkzeug- und Formenbau. Bild: Schröder

  • Disk-Sensor der Schwer+Kopka GmbH. Bild: Schröder

    Disk-Sensor der Schwer+Kopka GmbH. Bild: Schröder

  • Drück mich: In diesen Stein ist ein Sensor integriert … Bild: Schröder

    Drück mich: In diesen Stein ist ein Sensor integriert … Bild: Schröder

  • … wenn man den Stein von außen drückt, entsteht das obige Bild. Das Experiment verdeutlicht, wie sensibel die Sensoren reagieren. Bild: Schröder

    … wenn man den Stein von außen drückt, entsteht das obige Bild. Das Experiment verdeutlicht, wie sensibel die Sensoren reagieren. Bild: Schröder

  • Profi für werkzeugbezogene Prozessüberwachung. Joachim Krüger von Schwer+Kopka. Bild: Schröder

    Profi für werkzeugbezogene Prozessüberwachung. Joachim Krüger von Schwer+Kopka. Bild: Schröder

  • Eingebauter Disk-Sensor. Bild: Schröder

    Eingebauter Disk-Sensor. Bild: Schröder

  • Auch ein Hamburger Projekt: Die neue smart fortwo Generation ist in den car2go Flotten in Berlin, München und Hamburg verfügbar. Bild: Daimler AG

    Auch ein Hamburger Projekt: Die neue smart fortwo Generation ist in den car2go Flotten in Berlin, München und Hamburg verfügbar. Bild: Daimler AG

  • … und ebenso im Miniatur Wunderland Hamburg. Bild: Daimler AG

    … und ebenso im Miniatur Wunderland Hamburg. Bild: Daimler AG

  • Historie: Karosseriebau im Tempo-Werk, Hamburg-Harburg in den frühen 1950er Jahren. Bild: Daimler AG

    Historie: Karosseriebau im Tempo-Werk, Hamburg-Harburg in den frühen 1950er Jahren. Bild: Daimler AG

  • Bild: Daimler AG

    Bild: Daimler AG

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Präzisionswerkzeugbau

Zum Special

Spritzgießformenbau

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen