nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.01.2020

Bilder von der VDMA-Jahrespressekonferenz 2020

Gerade in diesem Jahr war man auf die Einschätzung der Experten des VDMA Präzisionswerkzeuge gespannt. In der Vergangenheit lagen sie mit ihren Jahresprognosen oft richtig. Wirklich gute Stimmung will bei einem vorhergesagten Minus von 7 Prozent im Vergleich zum sowieso schon mauen 2019 nicht aufkommen. Trotzdem ist man vorsichtig optimistisch, dass es ab dem zweiten Halbjahr wieder bergauf geht.

  • Zum Jahresauftakt lädt der VDMA Präzisionswerkzeuge zur Pressekonferenz nach Frankfurt. © Hanser/Schröder

    Zum Jahresauftakt lädt der VDMA Präzisionswerkzeuge zur Pressekonferenz nach Frankfurt. © Hanser/Schröder

  • Die „Sechs Weisen“ des VDMA: Peter Tausend (Fachabteilung Spannzeuge), Markus Horn (ECTA Präsident), Stefan Zecha (Vorsitzender VDMA Präzisionswerkzeuge), Gerhard Knienieder (stv. Vorsitzender), Marco Schülken (VDMA Werkzeugbau) und Markus Heseding (Geschäftsführer VDMA Präzisionswerkzeuge), von links. © Hanser/Schröder

    Die „Sechs Weisen“ des VDMA: Peter Tausend (Fachabteilung Spannzeuge), Markus Horn (ECTA Präsident), Stefan Zecha (Vorsitzender VDMA Präzisionswerkzeuge), Gerhard Knienieder (stv. Vorsitzender), Marco Schülken (VDMA Werkzeugbau) und Markus Heseding (Geschäftsführer VDMA Präzisionswerkzeuge), von links. © Hanser/Schröder

  • Alfred Graf Zedtwitz, Pressesprecher Fachverband Präszisionswerkzeuge, begrüßte rund 20 Fachjournalisten zur Jahrespressekonferenz. © Hanser/Schröder

    Alfred Graf Zedtwitz, Pressesprecher Fachverband Präszisionswerkzeuge, begrüßte rund 20 Fachjournalisten zur Jahrespressekonferenz. © Hanser/Schröder

  • Die erste Pressekonferenz als Vorsitzender des VDMA Präzisionswerkzeuge: Stefan Zecha, Geschäftsführer der Zecha Hartmetall Werkzeugfabrikation, Königsbach-Stein . Gleich in seinem Antrittsjahr muss er einräumen: „Im Jahr 2019 ging die Produktion von Präzisionswerkzeugen in Deutschland um 7% zurück.“ © Hanser/Schröder

    Die erste Pressekonferenz als Vorsitzender des VDMA Präzisionswerkzeuge: Stefan Zecha, Geschäftsführer der Zecha Hartmetall Werkzeugfabrikation, Königsbach-Stein . Gleich in seinem Antrittsjahr muss er einräumen: „Im Jahr 2019 ging die Produktion von Präzisionswerkzeugen in Deutschland um 7% zurück.“ © Hanser/Schröder

  • © Hanser/Schröder

    © Hanser/Schröder

  • Produktion von Präzisionswerkzeugen: Wie groß ist die Krise? So groß wie der Einbruch 2008/2009 auf jeden Fall nicht… Grafik: VDMA

    Produktion von Präzisionswerkzeugen: Wie groß ist die Krise? So groß wie der Einbruch 2008/2009 auf jeden Fall nicht… Grafik: VDMA

  • Stv. Vorsitzender VDMA Präzisionswerkzeuge und Vorsitzender Fachabteilung Gewindewerkzeuge: Gerhard Knienieder vom Emuge-Werk legt die Zahlen für den Bereich der Zerspanwerkzeuge vor. Die Auftragseingänge und Umsätze lagen 2019 4% unter dem Vorjahr. Für 2020 wird ein weiterer Rückgang um 5% erwartet. © Hanser/Schröder

    Stv. Vorsitzender VDMA Präzisionswerkzeuge und Vorsitzender Fachabteilung Gewindewerkzeuge: Gerhard Knienieder vom Emuge-Werk legt die Zahlen für den Bereich der Zerspanwerkzeuge vor. Die Auftragseingänge und Umsätze lagen 2019 4% unter dem Vorjahr. Für 2020 wird ein weiterer Rückgang um 5% erwartet. © Hanser/Schröder

  • Zerspanwerkzeug-Exporte: Die USA liegen weiterhin als größter Einzelmarkt an der Spitze, China lag satte 13% unter dem Vorjahr. Grafik: VDMA

    Zerspanwerkzeug-Exporte: Die USA liegen weiterhin als größter Einzelmarkt an der Spitze, China lag satte 13% unter dem Vorjahr. Grafik: VDMA

  • Markus Horn, Präsident des ECTA (European Cutting Tool Association) und Geschäftsführer der Horn Hartmetall-Werkzeugfabrik war in seiner Funktion erstmals Teil der Veranstaltung und berichtete über die europäischen Aspekte der Zerspanung. © Hanser/Schröder

    Markus Horn, Präsident des ECTA (European Cutting Tool Association) und Geschäftsführer der Horn Hartmetall-Werkzeugfabrik war in seiner Funktion erstmals Teil der Veranstaltung und berichtete über die europäischen Aspekte der Zerspanung. © Hanser/Schröder

  • Marco Schülken, Vorsitzender des VDMA Werkzeugbau und Geschäftsführer von Schülken Form legt die Zahlen für die Werkzeugbaubranche vor: Für 2019 ein Rückgang von 8%, für 2020 wird ein weiteres Minus von7 % erwartet. © Hanser/Schröder

    Marco Schülken, Vorsitzender des VDMA Werkzeugbau und Geschäftsführer von Schülken Form legt die Zahlen für die Werkzeugbaubranche vor: Für 2019 ein Rückgang von 8%, für 2020 wird ein weiteres Minus von7 % erwartet. © Hanser/Schröder

  • Werkzeugbau-Exporte: Die Exporte in die USA gingen 2019 deutlich zurück, sodass China wieder Exportland Nr. 1 ist. (Grafik: VDMA)

    Werkzeugbau-Exporte: Die Exporte in die USA gingen 2019 deutlich zurück, sodass China wieder Exportland Nr. 1 ist. Grafik: VDMA

  • USA und China im Vergleich: Entwicklung deutscher Werkzeugbau-Exporte. Grafik: VDMA

    USA und China im Vergleich: Entwicklung deutscher Werkzeugbau-Exporte. Grafik: VDMA

  • Auch Markus Heseding, Geschäftsführer des VDMA Präzisionswerkzeuge, steht der Fachpresse Rede und Antwort. © Hanser/Schröder

    Auch Markus Heseding, Geschäftsführer des VDMA Präzisionswerkzeuge, steht der Fachpresse Rede und Antwort. © Hanser/Schröder

  • „Frühestens im zweiten Halbjahr 2020 könnte die Nachfrage nach Werkzeugen wieder etwas anziehen“, so Stefan Zecha. © Hanser/Schröder

    „Frühestens im zweiten Halbjahr 2020 könnte die Nachfrage nach Werkzeugen wieder etwas anziehen“, so Stefan Zecha. © Hanser/Schröder

  • Ein Lächeln für die Fotografen zum Schluss: Der nächste Aufschwung kommt bestimmt! © Hanser/Schröder

    Ein Lächeln für die Fotografen zum Schluss: Der nächste Aufschwung kommt bestimmt! © Hanser/Schröder

  • Veranstaltungsort der Pressekonferenz: Die Frankfurter Botschaft direkt am Main. © Hanser/Schröder

    Veranstaltungsort der Pressekonferenz: Die Frankfurter Botschaft direkt am Main. © Hanser/Schröder

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

VDMA Werkzeugbau

Lyoner Straße 18
DE 60528 Frankfurt
Fax: 069 6603-2269

November 2019

Zum Special

Präzisionswerkzeugbau

Zum Special

Spritzgießformenbau

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen