nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.10.2014

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Anwendung, Technologien, Migration

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

»Wenn wir die Produktion in Deutschland halten wollen, müssen wir den Wohlstand vom Ressourcenverbrauch entkoppeln, und das gelingt mit den cyber-physischen Systemen«, ist sich Birgit Vogel-Heuser, eine der Herausgeberinnen des Fachbuchs, sicher. Cyber Physical Systems (CPS) würden die Produktionsprozesse so grundlegend verändern, dass man von einem Paradigmenwechsel sprechen könne, der der Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz dient.

Auch für Michael ten Hompel und Thomas Bauernhansl ist Industrie 4.0 der Rettungsanker für den Produktionsstandort Deutschland, der sich gegen zunehmende Konkurrenz, vor allem aus China, behaupten müsse. Denn cyber-physische Systeme in Anlagen und Maschinen könnten sich selbst organisieren, seien kommunikationsfähig und intelligent. Als Beispiel führt Bauernhansl die Verwendung von Smart Grids an, die als Grundlage einer effizienten Energienutzung fungieren. Natürlich aber berge die neue Vernetzung auch Gefahren. Cyber-physische Systeme stellten zum Beispiel völlig neue Anforderungen an die Datensicherheit. »Gemeinsam genutzte sensible Daten müssen so sicher in der Cloud aufbewahrt werden wie die US-Goldreserven im legendären Stützpunkt Fort Knox«, sind sich die Autoren einig. Und: »Wenn die Unternehmen nicht verstehen, was Industrie 4.0 ihnen bringt, ziehen sie nicht mit. Wenn es aber nicht zu einer kritischen Masse an Anwendern und natürlich auch Anbietern kommt, die sich auf Standards einigen, geht das Thema genauso schnell unter wie es aufgepoppt ist.«

Die Herausgeber

Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl leitet das Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart, das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart sowie das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universität Stuttgart. Außerdem ist er wissenschaftlicher Beirat der nationalen Plattform Industrie 4.0.

Prof. Dr. Michael ten Hompel ist geschäftsführender Leiter des Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik und Ordinarius der TU Dortmund. Zuvor gründete er das Software-Unternehmen GamBit, das er bis zum Jahr 2000 führte. Er gilt als einer der Väter des Internets der Dinge, ist Mitglied der „Logistik Hall of Fame“ und wissenschaftlicher Beirat der nationalen Plattform Industrie 4.0.

Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser leitet den Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme der TU München. Sie verfügt über langjährige Industrie- und Hochschulerfahrung im Bereich der System- und Softwareentwicklung verteilter, intelligenter und eingebetteter Systeme für Industrie 4.0.

Thomas Bauernhansl, Michael ten Hompel, Birgit Vogel-Heuser (Hrg.)
Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik
Springer Vieweg, 658 S.
ISBN 978-3-658-04681-1
Euro 59,99
Auch als eBook verfügbar

November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Spritzgießformenbau

Zum Special

Präzisionswerkzeugbau

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen